Hufewiesenfest mit urigen Urviechern

Veröffentlicht am Montag, 13. Juni 2016

Die auf der Hufewiese lebenden Trachen sind wieder aufgetaucht! Einmal mehr hatten die Pieschener Kinder ihre Kreativität unter Beweis gestellt, jeder Trache ein Unikat. Die fünfte Auflage des Trachenfest war ein voller Erfolg.

Im harten Wettbewerb der bunten Trachen konnte es keine Verlierer geben. Das verlangt die Tradition! Stolz präsentieren die beiden Pieschner Mädels ihren Trachen. Jurorin Kati Bischoffberger (2. v. re.) behielt den Durchblick. Foto: Möller

Im harten Wettbewerb der bunten Trachen konnte es keine Verlierer geben. Das verlangt die Tradition! Stolz präsentieren die beiden Pieschner Mädels ihren Trachen. Jurorin Kati Bischoffberger (2. v. re.) behielt den Durchblick.

Foto: Möller

Alttrachau. Die auf der Hufewiese lebenden Trachen sind wieder aufge­taucht. Am 21. Mai präsen­tierten sich die bunten Gesellen dem zahlreich erschie­nenen Publikum in ihrer ganzen Schönheit. Einmal mehr hatten die Pieschener Kinder ihre Kreati­vität unter Beweis gestellt, jeder Trache ein Unikat.

Das Rennen in den Augen der strengen Jury unter dem Vorsitz der Stadt­rätin Kati Bisch­off­berger machte in diesem Jahr der »Chine­sische Drache mit den orangen Zacken«. Sehr achtbar schlug sich »Fridolin, der gestickte Drache«. Aber auch »Oskar, der süße Drache« und, last not least »Der Drache, der die Rose bewacht«. Als Haupt­preis gab es einen Kegel­nach­mittag bei Motor Mickten, der vom Hufewiesen-Verein gesponsort wird.

Auch in seiner fünften Auflage hat sich das Trachenfest als perfektes Event für die ganze Familie bewährt.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur