Wasser stoppt Spielbetrieb an der Staatsoperette

Havarie im Kulturkraftwerk Mitte

Veröffentlicht am Mittwoch, 18. Oktober 2017

Am 18. Oktober 2017 kam es bei einer turnusmäßigen Überprüfung der Sprinkleranlagen zu einer Havarie. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind technische Probleme die Ursache; es werden momentan Schäden begutachtet. Bis auf weiteres müssen aber alle Vorstellungen in der Staatsoperette Dresden abgesagt werden.

Bei einer turnus­mä­ßigen Überprüfung der Sprink­ler­an­lagen in den Spiel­stätten im Kraftwerk Mitte kam es am 18. Oktober 2017 zu einer folgen­schweren Havarie: Auf die Bühne der Staats­ope­rette strömten Unmengen Wasser. Ausge­gangen wird von techni­schen Problemen als Ursache.

Erst nach der Begut­achtung der Schäden können Aussagen zum Ausmaß dieser Havarie und zu den Kosten getroffen werden. Abzusehen ist, dass die Reparatur- und Trock­nungs­ar­beiten länger dauern werden. Deshalb wird die Urauf­führung von »Zzaun! – Das Nachbar­schafts­mu­sical« am 28. Oktober 2017 nicht statt­finden können, infor­miert die Staats­ope­rette.

Bis auf weiteres werden alle Vorstel­lungen bis Ende Oktober abgesagt.

Bereits gekaufte Karten für diesen Zeitraum können per Post unter Angabe der IBAN oder innerhalb der Vorver­kaufs­zeiten zurück­ge­geben werden.

 

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.staatsoperette.de