Zum Thema

Emmauskirche

Den Marienhof ließ Carl Emil Weithas Anfang der 1850er Jahre für sich und seine Ehefrau Marie Elisabeth errichten. Foto: Brendler

Carl Emil Weithas – Bauherr des »Marienhofes«

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

17. Oktober 2019 | Auf dem Kaditzer Friedhof ist auch die Grabstelle der Familie Weithas zu finden. Für sich und seine Frau ließ der Kaufmann Carl Emil Weithas auf einem sechs Hektar großen Areal an der heutigen Maxim-Gorki-Straße den »Marienhof« errichten.

Grablege der familie Ziller. Foto: Brendler

Familienbegräbnis Ziller

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

18. Dezember 2018 | An der Nordwand der Kaditzer Emmauskirche befindet sich die Grabstätte der Oberlößnitzer Baumeisterfamilie Ziller. Die Spuren ihres Tuns sind allgegenwärtig. Allein dem Sohn des Firmengründers, Johann Christian Ziller, werden rund 30 Bauten zugeschrieben, darunter die Kaditzer Kirche.

Grabstelle des vormaligen Gemeindevorstands Christian Friedrich Findeisen. Foto: Archiv Brendler

Gemeindevorstand a. D. Christian Friedrich Findeisen

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

19. Juli 2018 | Zu den bedeutenden Persönlichkeiten, deren Grabstellen auf den Kaditzer Friedhöfen zu finden sind, gehört auch der ehemalige Gemeindevorstand Christian Friedrich Findeisen. Seine Verdienste um das Gemeinwesen wurden mit der Verleihung des Albrechtskreuzes gewürdigt. Die Begräbnisfeier fand am 19. Mai 1930 in der Emmauskirche zu Dresden-Kaditz statt.

Grabstätte der Familie Trobisch. Repro/Foto: Brendler

Johann Heinrich Trobisch (1843–1918)

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

7. Juli 2017 | Unsere Serie über Persönlichkeiten, die im Ortsamtsbereich Pieschen gewirkt haben. Diesmal: Johann Heinrich Trobisch.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag