Zum Thema

Stadtarchiv Dresden

Ausstellung zur Jahrhundertflut im Stadtarchiv. Abbildung: Ö GRAFIK

Ausstellung zur Jahrhundertflut

16. August 2022 | Was haben zwei Nussknacker mit der verhee­renden Flut vom August 2002 zu tun? Sie wurden aus einem vollge­lau­fenen Keller gerettet, restau­riert und ein Mosaik­stein der Ausstellung „NEUN METER VIERZIG. Die Jahrhun­dertflut in Dresden 2002“. Sie wird am 17. August 2022, ... weiterlesen

Einladung zur Ausstellung Dresden anders. Foto: Heiner Michael

Sonder-Ausstellung „DRESDEN anders“

2. Juni 2022 | Dresden. Das Dresdner Fotoaktiv 57 e.V. feiert sein 65-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass ist im Stadt­archiv, Elisabeth-Boer-Straße 1, bis zum 5. August eine Sonder­aus­stellung zu sehen. Der Verein war und ist eng mit der Dresdner Stadt­ge­schichte verbunden. Ausge­stellt werden ausge­wählte ... weiterlesen

Corona-Notbremse – was gilt für Dresdens Kultureinrichtungen?

23. April 2021 | Das geänderte Infektionsschutzgesetz des Bundes hat Auswirkungen auf die städtischen Kultureinrichtungen in Dresden.

Dokumente über Corona-Pandemie für das Dresdner Stadtarchiv

1. März 2021 | Die Pandemie ist noch lange nicht Geschichte, trotzdem werden aktuelle Dokumente gesammelt und archiviert. Das Universitätsklinikum übergab ein Teil davon an das Stadtarchiv

Historisches Gästebuch der »scheune« übergeben

Stadtarchiv sucht weitere entsprechende Dokumente

17. September 2020 | Sportreporter Heinz Florian Oertel hat unterschrieben und auch Fußballidol Rainer Sachse hat sich verewigt. Das Gästebuch der »scheune« ist ein Stück Kulturgeschichte.

Cafe Reale. Abbildung: Stereographisches Institut Hermann Krone, Dresden, um 1865. Stadtarchiv Dresden, 17.6.2.3 Fotosammlung, Nr. 11.

Italienische Küche im Stadtarchiv

26. Januar 2018 | Wie kam die italienische Küche nach Dresden? Dieser Frage geht am 1. Februar, ab 18 Uhr, Prof. Dr. Josef Matzerath im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, nach.

Bitte keinen Stick, forderte der Leiter des Stadtarchivs Thomas Kübler augenzwinkernd. Schauburg-Geschäftsführer Stefan Ostertag (r.) erklärte sich bereit, seinerseits einen Brief zu schreiben, um ihn in einer neuen Zeitkapsel zu hinterlegen. In der Mitte Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch. Foto: Möller

Ein Stück Stadt- und Kulturgeschichte

Dresdner Schauburg bekommt Frischzellenkur

22. August 2017 | Bauleute entdecken bei Sanierungs- und Umbauarbeiten in der Schauburg eine Zeitkapsel mit historischen Dokumenten. Schauburg-Geschäftsführer Stefan Ostertag übergibt die restaurierten Unterlagen in Beisein der Dresdner Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch an das Stadtarchiv Dresden.

Das Grab von Alfred Hahn ist nicht mehr vorhanden. Foto: Brendler

Lehrer und Stadtarchivar Alfred Hahn (1888–1973)

Grabstätten auf dem Heidefriedhof Dresden

8. Juni 2017 | Die Grabstätte des Dresdner Stadtarchivars Alfred Hahn befand sich auf dem Heidefriedhof. Heute existiert sie nicht mehr.

Gemeinsames Bearbeiten von Quellen im Stadtarchiv: Stefan Beckert, Sebastian Müller, Isabella Kalte, Jonas Mortsiefer, Felix Ruppricht (v. l.n.r.). Foto: Dr. Alexander Kästner

Lernort Archiv

TU-Studierende schreiben Stadtgeschichte(n)

23. August 2016 | Im Stadtarchiv Dresden können Schüler und Studierende Stadtgeschichte erleben und sich kritisch mit ihr auseinandersetzen.

Direktor Thomas Kübler in Damenrunde. Martina de Maiziére, Stiftung Kunst und Musik in Dresden, Dresden Trust Chefin Eveline Eaton und Bürgermeisterin Kristin Kaufmann (v. l.). Foto: Stadtarchiv

Dresdner Stadtarchiv erhält wertvolle Dokumente

Arbeiten des Dresden Trust werden übergeben

17. November 2015 | Als einen Mann, der nimmt, was er bekommen kann, beschrieb Martina de Maiziére den Direktor des Dresdner Stadt­ar­chivs. Vor diesem Hinter­grund dürfte Thomas Kübler am 23. Oktober einen weiteren Höhepunkt im Rahmen seiner beruf­lichen Tätigkeit erlebt haben. Freuen konnte er sich ... weiterlesen

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag