Bauvorhaben am Albertplatz kommt zügig aus den Startlöchern

Einkaufszentrum im denkmalgeschützten DVB-Hochhaus

Veröffentlicht am Freitag, 22. November 2013

Das Gelände des ehemaligen DVB-Hochhauses am Albertplatz wird umgestaltet. Anfang Dezember fangen die Bauarbeiten an. Investor Peter Simmel plant neben einem Lebensmittelmarkt mit weiteren Geschäften und Dienstleistern.

Das Hochhaus ist derzeit kein Schmuckstück, aber es wird wieder eins, verspricht Investor Peter Simmel. Foto: S. Möller

Das Hochhaus ist derzeit kein Schmuckstück, aber es wird wieder eins, verspricht Investor Peter Simmel.

Foto: S. Möller

Äußere Neustadt. Ab 2. Dezember 2013 rollen die Bagger. Dann nämlich beginnen die Arbeiten auf dem Gelände des ehema­ligen Hochhauses der Dresdner Verkehrs­be­triebe am Albert­platz. Insgesamt 30 Millionen Euro fließen bis Anfang 2015 in die Sanierung des Altbaus und in den Bau eines neuen Einkaufs­zen­trums am Albert­platz.

Investor Peter Simmel zeigte sich zuver­sichtlich. Die Bauge­neh­mi­gungen der Stadt lägen vor. Lediglich drei Teilbau­ge­neh­mi­gungen stünden noch aus, dürften aber innerhalb der nächsten Tage erteilt werden. Auch für die Fassden­ge­staltung des Neubaus bekam der Bauherr grünes Licht vom Bauaus­schuss.

Noch im Dezember soll das Baufeld freige­räumt werden. Anschließend geht es an den Aushub der Baugrube, die Sicherung des Hochhauses und dessen statische Ertüch­tigung. Fast zwanzig Jahre Leerstand haben dem denkmal­ge­schützten Gebäude zugesetzt. Der Sanie­rungs- und Erneue­rungs­aufwand ist enorm. Sämtliche Fenster müssen ebenso wie Decken und Wände erneuert werden. Wärme- und Schall­schutz sind dabei ein wichtiges Thema. Die Sanierung der Fassade soll Ende September  2014 abgeschlossen sein. Dann erstrahlt das Hochhaus wieder in seinem ursprüng­lichen warm-weißen Farbton.

Bereits im März des kommenden Jahres beginnen die Rohbau­ar­beiten für das neue Einkaufs­zentrum, dessen Baukörper aus mehreren Kuben und Zwischen­bauten mit Glasfas­saden besteht. Auch der Artesische Brunnen wird in das gestal­te­rische Konzept einbe­zogen und findet seinen Platz künftig in einer Art Stadt­loggia.

Die Fertig­stellung des Ensembles ist für das erste Quartal 2015 geplant. Neben einem Lebens­mit­tel­markt werden im Erdge­schoss des Neubaus ein Discounter sowie ein Elektro- und Droge­rie­markt einziehen. Das obere Geschoss ist verschie­denen Dienst­leistern vorbe­halten. Im Hochhaus werden künftig ein Feinkost­laden sowie eine Bäckerei zu finden sein.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur