Zum Thema

Feuerwehr

Feuerwehr zum Anfassen

Niedersedlitzer Feuerwehrfest am 17. Juni 2017

3. Juni 2017 | In Niedersedlitz wird zum Feiern eingeladen: Jugendfeuerwehr, Feuerwehr und Förderverein informieren beim Fest am 17. Juni 2017 über ihre vielfältigen Einsätze und präsentieren Geräte und Technik.

Feuer auf Raddampfer »Diesbar«

Wasserschutzpolizei ermittelt zur Brandursache

8. September 2016 | Der letzte kohlebefeuerte Raddamper der Weißen Flotte der Sächsischen Dampfschifffahrt geriet heute morgen in Brand. Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache auf dem Elbe-Dampfer.

Während Ludwig Scholz und Moritz Schneider (v. l.) in diesem Sommer mit der Leistungsspange der Deutschen Feuerwehr die höchstmögliche Leistungsstufe der Jugendfeuerwehr abgelegt haben, ist Collin Stopp (r.) erst seinem einem Jahr dabei. Zweiter von rechts: Jugendfeuerwehrwart Martin Meißner. Foto: Claudia Trache

Bei der Jugendfeuerwehr Gorbitz

24. August 2016 | Im kommenden Jahr feiert die Jugendfeuerwehr Gorbitz ihr 25-jähriges Bestehen.

Alte Weltkriegsbomben und Hochwasser

19. Juli 2016 | Die Landeshauptstadt Dresden bietet einen neuen Handzettel zur Bürgerinformation im Falle einer Evakuierung an – vorsorglich.

Kräftemessen beim 20. Pokallauf der Dresdner Jugendfeuerwehren: Dabei mussten u. a. praktische Übungen wie das Zusammenkuppeln von Schlauchteilen absolviert werden. Foto: Verein

25 Jahre Jugendfeuerwehr Dresden

30. Juni 2016 | Mit einer großen Jubiläumsfeier im Freibad Prohlis begingen die jungen Feuerwehrmänner und -frauen Ende Mai das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Dresden. Bereits 1968 wurde die Arbeitsgemeinschaft Junge Brandschutzhelfer in Dresden ins Leben gerufen.

Am 18. Juni lädt die Feuerwehr Niedersedlitz ab 10 Uhr zum Sommerfest ein. Foto: S. Hübscher

Feuerwehr Niedersedlitz braucht Verstärkung

1. Juni 2016 | Wenn es brennt, muss gelöscht werden – klar. Nicht auszudenken was passiert, wenn die Feuerwehr zu wenig Kameraden hat! Damit dieser Fall nicht eintritt, sucht die Freiwillige Feuerwehr Dresden-Niedersedlitz neue Mitglieder für ihre Wehr: Jugendliche, Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich engagieren.

Ulrich Pankotsch, Chef der Rettungsleitstelle, und Disponentin Beate Halbich. Mehr als eine halbe Million Anrufe waren im letzten Jahr zu managen. Foto: Möller

Sittel: Das war ein guter Job

25. Februar 2016 | Zu insgesamt 154.458 Einsätzen rückten Feuer­wehren und Rettungsdienste 2015 in der Landeshauptstadt aus. Das waren knapp 6.500 mehr als im Vorjahr. Für diese Entwicklung sieht Andreas Rümpel, Leiter des Brand- und Katastrophenschutzamtes, im Wesentlichen zwei Ursachen: Dresden wächst und die Bevölkerung altert. Einen Wermutstropfen gibt es: Die Zahl der Disponenten in der Rettungsleitstelle reicht derzeit nicht weder hinten noch vorne.

Innenminis ter Markus Ulbig lässt sich von Ulrich Pankotsch (M.) die neue Nachrichtentechnik erläutern. Foto: Möller

Rettungsleitstelle Übigau in Betrieb genommen

23. Oktober 2013 | Nach einem vierwöchigen Probelauf hat die neue Integrierte Rettungsleitstelle in der Scharfenberger Straße ihren Normalbetrieb aufgenommen. Die Dresdner Großleitstelle ist die größte und modernste ihrer Art in Sachsen. Auf 11,5 Millionen Euro belaufen sich die Kosten für die neue Leitstelle.