Zum Thema

Lockwitz

Hochwasserschutz nach 15 Jahren

10. Oktober 2017 | Im August 2002 flutete die Elbe Teile von Laubegast und Leuben. Wie ist der Hochwasserschutz seitdem vorangekommen? Wie kann z. B. die Villacher Siedlung oder das Laubegaster Ufer geschützt werden?

Geschäftsbereichsleiter Marcus von Oppen überreichte das Glöckchen an Anett Neuwirth, Co-Lehrerin der Klasse 5a. Danach »wanderte« es von Schüler zu Schüler bis zur sanierten Turmuhr. Foto: Trache

Erster Schultag in historischem Gebäude

SRH Oberschule Dresden zieht auf der Urnenstraße ein

20. August 2017 | Am Montag, 7. August 2017 nahmen die ersten 82 Schülerinnen und Schüler der neuen SRH Oberschule ihre sanierte Schule in Lockwitz in Besitz.

Der Lehmabbau wird die Landschaft verändern. Foto: Ziegner

Lehmabbau in Luga

EDER Ziegelwerk Freital will nächstes Jahr wieder Lehm abbauen

4. Juli 2017 | Ab nächstes Jahr will das EDER Ziegelwerk Freital in Luga wieder Lehm abbauen. Darüber wurde jetzt die Öffentlichkeit informiert. Denn der Tagebau wird verschiedene Beeinträchtigungen mit sich bringen.

Brückenneubau über Lockwitzbach

Schäden vom Hochwasser 2013 werden endgültig beseitigt

14. April 2017 | Die Brücke über den Lockwitzbach im Zuge der Hermann-Conradi-Straße muss drin­gend erneuert werden. Damit geht auch eine Vollsperrung bis Anfang November 2017 einher, die auch Fußgänger betrifft. Die Kosten belaufen sich voraussichtlich auf über 737.000 Euro.

Auch wenn die Schuluhr noch nicht die genaue Zeit anzeigt, so ist sie doch der beste Beweis, dass für das Gebäude eine neue Zeit angebrochen ist: Die Sanierung geht voran, bald ziehen die Schüler ein. Foto: Trache

Sanierung der Lockwitzer Schule geht voran

Turmuhr zeigt sich in neuer Optik

8. April 2017 | Die Bauarbeiten an der Lockwitzer Schule liegen im Zeitplan. Sichtbares Zeichen für die Sanierung sind das neu gedeckte Dach und die restaurierte Turmuhr. Ende Mai soll das historische Gebäude weitgehend fertiggestellt sein.

In Kleinluga führt jetzt eine neue Brücke über den renaturierten Maltengraben. Verbunden mit dem Brückenneubau war eine monatelange Vollsperrung der Kleinlugaer Straße für den Verkehr bis zum Frühjahr 2016. Die Haltestelle für den Schulbus musste in eine Seitenstraße verlegt werden. Foto: Ziegner

Ein neues Bett für den Maltengraben

Erster Bauabschnitt der Renaturierung offiziell fertig gestellt

12. Dezember 2016 | Der Maltengraben musste nach dem Hochwasser 2013 dringend saniert werden. Jetzt konnte der erste Bauabschnitt abgeschlossen werden.

Der Posaunenchor Lockwitz sorgt vor allem in der Weihnachtszeit für gute Unterhaltung. Foto: PR

Mit dem Posaunenchor Lockwitz durch das Jahr

9. November 2016 | Seit 70 Jahren besteht der Posaunenchor Lockwitz. Vor allem in der Weihnachtszeit sind die Blechbläser gefragt, geben Konzerte und spielen auf zentralen Plätzen.

Fachberater Hartmut Scharf bestaunt im Garten von Rosemarie Ostwald deren Tomatenpflanzen. Seit 14 Jahren genießt sie mit ihrem Mann, einer der 14 Obmänner, den Garten auch in der Urlaubszeit. Foto: Trache

Familiäres Miteinander im Kleingartenverein »Lockwitz«

17. August 2016 | In diesem Jahr blickt der Kleingartenverein »Lockwitz« auf 80 Jahre seines Bestehens zurück. Grund genug für die 380 Mitglieder, dieses Jubiläum zu feiern.

An dieser Stelle entsteht die neue Brücke über den Lockwitzbach. Sie muss höher als die bisherige werden, damit sich im Hochwasserfall nicht das Wasser staut. Foto: Trache

Hochwasserschutz wird verbessert

17. August 2016 | Die Brücke über den Lockwitzbach in Höhe Prof.-Billroth-Straße/Bahnhofstraße wurde bereits 2002 durch das Hochwasser beschädigt, ihre Nutzung war daraufhin eingeschränkt. Nach dem Hochwasser 2013 musste die Brücke, die Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurde, für den Autoverkehr sogar voll gesperrt werden. Aber seit April dieses jahres wird daran gearbeitet...

Inzwischen haben die Abrissarbeiten an der Lockwitzer Schule begonnen. Damit wird ein neues Kapitel Schulgeschichte geschrieben, was die Chronisten des Lockwitzer Heimatvereins aufmerksam verfolgen. Sie hoffen, dass die wieder eröffnete Schule auch dem Verein Platz für eigene Räume bietet. Foto: Trache

Lockwitzer Geschichte erforschen

4. Juli 2016 | Seit etwa zwei Jahren kümmern sich rund 15 aktive Mitglieder des Heimatvereins Lockwitz um die Geschichte dieses Dresdner Stadtteils, der 1288 erstmals urkundlich erwähnt wurde.