Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

»Pfunds Höfe« statt »Hohe Haine«

Veröffentlicht am Donnerstag, 15. November 2018

An der Bautzner Straße, Ecke Prießnitzstraße entsteht ein neues Wohn- und Geschäftshaus. Am 23. Oktober fand die Grundsteinlegung statt. Fertiggestellt werden soll das Gebäude im zweiten Quartal 2020.

Grundsteinlegung für das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Bautzner Straße. Foto: Möller

Grundsteinlegung für das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Bautzner Straße.

Foto: Möller

Mit dem Neubau an der Bautzner Straße, Ecke Prießnitz­straße verschwindet eine weitere Baulücke in der Äußeren Neustadt. Die Pfunds Höfe GmbH & Co. KG errichtet auf dem Grund­stück ein Wohn- und Geschäftshaus. Damit entstehen 95 Wohnein­heiten, 87 Tiefga­ra­gen­plätze und rund 1.500 Quadrat­meter Gewer­be­fläche. Etwa die Hälfte der Gewer­be­flächen ist bereits vermietet. Das Inves­ti­ti­ons­vo­lumen liegt bei 35 Millionen Euro. Im zweiten Quartal 2020 soll alles fertig sein.

Nach 20 Jahren findet eine echte Hänge­partie nun ihr Ende. Lange, sehr lange lag das Grund­stück brach. Friedens­reich Hundert­wasser plante hier einst, sein Projekt »Hohe Haine« zu reali­sieren. Ganz Dresden war aus dem Häuschen ob der ungewöhn­lichen Archi­tektur, die sich jeglicher gerader Linie konse­quent verwei­gerte. Es sollte anders kommen, der Tod des Meisters zog jäh einen Schluss­strich. Seitdem hatte sich wenig getan auf dem Areal gleich neben »Pfunds«. Vor drei Jahren tauchte ein Investor auf, Ende 2017 lag die letzte Bauge­neh­migung vor. Am 23. Oktober 2018 war Grund­stein­legung. Anja Heckmann vom Stadt­pla­nungsamt erinnerte daran, dass die erste Bauge­neh­migung bereits vor 20 Jahren vorge­legen hatte. Ein Umstand der insofern von Bedeutung ist, da das damals entwi­ckelte Nutzungs­konzept vom neuen Bauherrn fast unver­ändert übernommen wurde. »Pfunds Höfe« statt »Hohe Haine«. Stahl und Beton anstelle von Experi­men­tal­ar­chi­tektur? Der Bauherr formu­lierte einen klaren Anspruch: Der Neubau wird als Tor zur Innen­stadt einen starken Akzent setzen. Großzügig begrünte Innenhöfe sollen dazu beitragen, die Lebens­qua­lität im Viertel weiter zu erhöhen.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag