Zum Thema

Übigau

Viele Jahre lang war Schloss Übigau in einer Art Dornröschenschlaf gefangen. Jetzt kommen die Dinge richtig in Bewegung. Foto: Archiv

Neue Perspektiven für Schloss Übigau

Sommerwirtschaft und Sommertheater im Park

13. April 2019 | Weichen für die Zukunft von Schloss Übigau sind nach lange Jahre währender Hängepartie gestellt. Comödie Dresden nutzt das Anwesen als Spielstätte, Sommerwirtschaft eröffnet. Neuer Besitzer plant schrittweise Sanierung.

Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (m.) und Amtsleiter Andreas Rümpel (l.) sind zufrieden. Bei der Dresdner Feuerwehr läuft alles rund. Foto: Möller

Dresdner Feuerwehr mit ordentlicher Bilanz

21. März 2019 | Dresdner Feuerwehr meldet für das Jahr 2018 eine insgesamt positive Bilanz. Bombernfund im Ostragehege hielt die Einsatzkräfte in Atem. Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel bedankt sich ausdrücklich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Schloss Übigau bietet eine märchenhafte barocke Kulisse für das neue Sommertheater ab 2019. Einen Namen hat die Spielstätte schon: Comödie im Schloss. Foto: Robert Jentzsch

Neues Sommertheater an der Elbe

14. November 2018 | Schloss Übigau wird zur Sommerspielstätte der Comödie. Die Location bietet Stoff für zahlreiche interessante Konzepte. Der Vorverkauf startet am 16. November.

Grabstelle des vormaligen Gemeindevorstands Christian Friedrich Findeisen. Foto: Archiv Brendler

Gemeindevorstand a. D. Christian Friedrich Findeisen

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

19. Juli 2018 | Zu den bedeutenden Persönlichkeiten, deren Grabstellen auf den Kaditzer Friedhöfen zu finden sind, gehört auch der ehemalige Gemeindevorstand Christian Friedrich Findeisen. Seine Verdienste um das Gemeinwesen wurden mit der Verleihung des Albrechtskreuzes gewürdigt. Die Begräbnisfeier fand am 19. Mai 1930 in der Emmauskirche zu Dresden-Kaditz statt.

Blick in die Mengsstraße. Um 1775 entstand das Selbstbildnis des Malers Anton Raphael Mengs. Foto/Repro: Archiv Brendler

Die Mengsstraße in Übigau

Straßennamen im Dresdner Nordwesten

14. Juni 2018 | Die Mengsstraße trägt ihren Namen seit 1904. Namensgeber war der Maler Anton Raphael Mengs, der zu den wichtigsten Malern des 18. Jahrhunderts zählte und als Begründer des Klassizismus in der Malerei zählt.

Foto: PR

Heiliges Pieschen

Programm St. Pieschen – 1. bis 3. Juni 2018

16. Mai 2018 | Das Stadtteilfest Sankt Pieschen steht vor der Tür. Das Viertel zwischen Leipziger Straße und Bürgerstraße wird zur Feiermeile. Organisatorinnen und Organisatoren haben ein umfangreiches Programm vorbereitet.

14. Auflage des Dresdner Marktes für Geschichte und Geschichten

Neue Location – voller Erfolg

21. März 2018 | Dresdner Markt für Geschichte und Geschichten erlebt seine 14. Auflage. Neuer Veranstaltungsort ist die Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek am Zelleschen Weg. Thema war diesmal: Dresden und seine Militärgeschichte.

Lebenszeichen der im Haus Mengsplatz Nr. 2 ausgebombten Familie des Schlossergehilfen Paul Grimm. Repro: Archiv Klaus Brendler

März 1945: Bomben fielen auch auf Übigau

20. Februar 2018 | Am 2. März 1945 fielen 853 Tonnen Sprengbomben und 127 Tonnen Brandbomben auf die Bahnanlagen in Dresden-Friedrichstadt und Dresden-Neustadt. Auch Übigau ist getroffen worden. Dort wurden 70 Häuser zerstört.

Die Feierhalle des Friedhofs an der Spitzhausstraße. Foto: Brendler

Gedenkstätten auf Kaditzer Friedhöfen

Friedhöfe im Dresdner Nordwesten

1. Februar 2018 | Im Jahr 1878 wird der Friedhof an der Spitzhausstraße angelegt. Dort befinden sich u. a. elf Gräber von Opfern der anglo-amerikanischen Luftangriffe der Jahre 1944 und 1945.

Viele neue Wohnungen wie hier in der Markuspassage sind Beleg für eine äußerst dynamische Entwicklung. Ortsamtsleiter Christian Wintrich sieht Pieschen auf einem guten Weg. Foto: Möller

Pieschen: Bunt und lebenswert

Interview mit Ortsamtsleiter Christian Wintrich

26. Januar 2018 | Interview mit dem Pieschener Ortsamtsleiter Christian Wintrich. Pieschen ist weiterhin auf einem guten Weg, der Wohnungsbau brummt.

Anzeige

ad_brunnenbuch
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag