Zum Thema

Verkehrsmuseum Dresden

Kultauto: Der Film-Opel mit Autogramm stimmt im Lichthof auf die neue Ausstellung ein. Foto: Pohl

Sonderausstellung zum Auto eröffnet

»Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos« – im Verkehrsmuseum Dresden

6. Juni 2018 | Den Deutschen wird ein ganz besonderes Verhältnis zu ihren Autos nachgesagt. Unter der Überschrift »geliebt, gebraucht, gehasst« zeigt die neue Sonderausstellung im Verkehrsmuseum rund 800 Exponate.

Ein Stück Luftfahrtgeschichte am Haken: Ganz vorsichtig wird der letzte erhaltene Prototyp des ersten turbinenstrahlgetriebenen Passagierflugzeugs aus deutscher Produktion gedreht und an seinen neuen Platz transportiert. Foto: Möller

Flugzeuglegende kurz abgehoben

17. April 2018 | Das Verkehrsmuseum Dresden stellt den letzten erhalten gebliebenen Rumpf des Passagierflugzeugs 152 in der Westhalle des Flughafens Dresden International aus. Es handelt sich um einen Prototypen der einzigen turbinenstrahlgetriebenen Passagiermaschine aus deutscher Produktion.

10. Dresdner Dampfloktreffen

20. März 2018 | Dresdner Dampflokfest feiert runden Geburtstag. Internationale Schienenfahrzeuge werden erwartet. Am 7. April 2018 die schon traditionellen Abendfotoparaden der Lokomotiven auf der Drehscheibe am 1. Haus des Eisenbahnmuseums statt.

Expertenrunde: Drohen Fahrverbote in Dresden?

Podiumsdiskussion »Dicke Luft in Dresden! Fahrverbote für Autos ab 2018 und Strafzahlungen an die EU? Lässt sich das noch verhindern?« im Verkehrsmuseum Dresden

15. September 2017 | Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche findet am 19. September 2017 im Verkehrsmuseum eine Podiumsdiskussion statt. Neben Dresdens Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen und Andreas Hemmersbach (Vorstand Dresdner Verkehrsbetriebe und Vorsitzender der VDV Landesgruppe Sachsen/Thüringen e. V.) werden auch Experten der Deutschen Umwelthilfe e. V. und des Verkehrsclubs Deutschland e. V. dabei sein.

»Farbe Rhythmus Raum« – Sonderausstellung Günther Hornig in der Städtischen Galerie. Foto: PR

Museumsnacht: Findet Zeus!

50 Dresdner Museen öffnen von 18 bis 1 Uhr

14. September 2017 | Am kommenden Samstag laden wieder über 50 Museen in und um Dresden alle Nachteulen ein. Von 18 bis 1 Uhr gibt es für Groß und Klein viel bei der Dresdner Museumsnacht 2017 zu Entdecken!

Bürgermeister Dr. Lames will auch beim diesjährigen Velorace mitfahren – aber nicht mit diesem Hochrad, das im Verkehrsmuseum steht. Direktor Jochen Breuninger (r.) hatte ausnahmsweise mal die Benutzung erlaubt. Foto: Pohl

Radrennen für Jedermann

ŠKODA Velorace Dresden

2. August 2017 | Die 5. Auflage der »ŠKODA Velorace Dresden« steht an: Am Wochenende 12. und 13. August 2017 kann man mitfahren – sowohl ambitionierte Hobbyradsportler als auch Menschen mit und ohne Behinderung, Kinder und Jugendliche sind eingeladen.

»Farbe Rhythmus Raum« – Sonderausstellung Günther Hornig in der Städtischen Galerie. Foto: PR

Lange Nacht der Museen

Museumsnacht Dresden am 16. September 2017

28. Juli 2017 | Die Museumsnacht wirft ihren Schatten voraus: Am dritten Samstag im September findet sie in diesem Jahr statt. Zahlreiche Museen in der Landeshauptstadt Dresden laden wie jedes Jahr zu abendlicher Stunde ein.

Harald Sturm – Probesitzen auf einer MZ-Rennmaschine. Foto: Pohl

»Trophys & Trophäen. MZ-Motorräder aus Sachsen 1952–2005«

Neue Sonderausstellung im Verkehrsmuseum Dresden

15. März 2017 | Vor rund 30 Jahren waren sie in der Hälfte aller DDR-Haushalte zu Hause, heute sind sie eher eine Rarität bzw. ein Fall fürs Museum: die MZ-Motorräder aus der Erzgebirgsstadt Zschopau. In der Sonderschau »Trophys & Trophäen. MZ-Motorräder aus Sachsen 1952–2005« lässt das Verkehrsmuseum Dresden die Erfolgsgeschichte des Zweirads Revue passieren.

zum 9. Dampfloktreffen werden auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums wieder viele Dampflokomotiven präsentiert. Foto: Verein/Hobl

9. Dresdner Dampfloktreffen

Anfang April lädt das Eisenbahnmuseum Dresden ein

14. März 2017 | Vom 7. April bis 9. April 2017 findet das 9. Dresdner Dampfloktreffen statt. Es steht unter dem Motto »Personenverkehr im Wandel der Zeit«

Harald Sturm: Probesitzen auf einer MZ-Rennmaschine. Foto: Pohl

Auf zwei Rädern um die Welt

22. Februar 2017 | Vor rund 30 Jahren waren sie in der Hälfte aller DDR-Haushalte zu Hause, heute sind sie eher eine Rarität bzw. ein Fall fürs Museum: die MZ-Motorräder aus der Erzgebirgsstadt Zschopau. In seiner Sonderschau »Trophys & Trophäen« lässt das Verkehrsmuseum die Erfolgsgeschichte des Zweirads Revue passieren. 35 Serienmotorräder, Rennmaschinen und Gespanne, aber auch Sondermodelle für Polizei und Feuerwehr zeigen die Entwicklung zwischen 1950 bis 2005.

Anzeige

ad_brunnenbuch