Zum Thema

Zschachwitz

Ein lesendes Mädchen auf dem Sims zieht die Blicke der Passanten am Gebäude Österreicher Straße 61 auf sich. Hier hat die Bibliothek Laubegast ihr Zuhause. Foto: Pohl

Bibliotheken als Nachbarschaftszentren?

Bibliotheksentwicklungsplan entwirft »Zukunftsmodell 7/10«

15. Juli 2020 | Die Vision: In den nächsten Jahren könnten sich die Städtischen Bibliotheken nach und nach auch für Vereine und Initiativen öffnen, so dass sie außerhalb der Bibliothekszeiten als Treffpunkte zur Verfügung stehen.

Das Buch. Foto: PR

Auf den Spuren von Franz Hochmann

Rezension

26. Juni 2020 | Er malte Pferde, Schafe, Schweine und schöne Landschaften – der Dresdner Künstler Franz Gustav Hochmann, der zeitweise in Zschachwitz zu Hause war. Seine bewegte Lebensgeschichte hat der Stadtteilhistoriker Gert Scykalka in einer Monografie festgehalten.

Es war ein langer Hürdenlauf und Genehmigungsmarathon, bis der Lesepavillon an der Bahnhofstraße aufgebaut werden konnte. Zur Einweihung übergab Herko Müller (l.), Vorsitzender des Ortsvereins Zschieren-Zschachwitz, einen Scheck an Detlef Eilfeld, Vereinschef der Zschachwitzer Dorfmeile. Foto: Trache

Schmökern im Lesepavillon

29. Mai 2020 | Zweieinhalb Jahre lang wurden Gelder gesammelt, damit ein Lesepavillon in Zschachwitz aufgebaut werden kann. Jetzt wurde er unter ungewöhnlichen Umständen wurde er jetzt eingeweiht.

In Nickern sind die ersten Sozialwohnungen der WiD bezugsfertig. Foto: WiD

Neue städtische Sozialwohnungen

27. Mai 2020 | Die ersten Wohnungen der kommunalen Dresdner Wohnungsbaugesellschaft WiD sind bezugsfertig. Sowohl in Nickern als auch in Zschachwitz heißt es: Mieter willkommen.

Andachten per Telefon und Video

28. April 2020 | Christliche Nächstenliebe lebt von Nähe. In Zeiten von Distanz und Abstandsregeln suchen die Kirchengemeinden nach neuen Wegen, Kontakt mit ihren Gemeindemitgliedern zu halten.

Unter Fachkundiger Anleitung von René Donath schlugen Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann und Steffen Jäckel den traditionellen »letzten« Nagel ein – unter dem Beifall von Torsten Vergin. (l.). Als Vertreter des sächsischen Innenministeriums, das für die Fördermittelvergabe zuständig ist, nahm der Referent am Richtfest teil. Foto: Pohl

Richtkrone für erstes kommunales Mehrfamilienhaus

3. Juli 2019 | Am 3. Juni 2019 wurde in der Ulmenstraße Richtfest gefeiert. Der Rohbau des ersten Gebäudes der Städtischen Wohnungsgesellschaft WiD ist fertig. Hier entstehen 22 Sozialwohungen.

An dieser Stelle in der Bahnhofstraße sollte der Lesepavillon aufgestellt werden. Ende November 2018 trafen sich Detlef Eilfeld (r.) mit den Stadträten Heike Ahnert (CDU) und Michael Bäuerle (SPD), um Lösungen zu besprechen, wie der Pavillon trotz Bedenken der Stadt doch noch Wirklichkeit werden kann. Foto: Trache

Das Bangen hat ein Ende – der Lesepavillon kommt

5. Juni 2019 | Die Zschachwitzer wünschen sich einen Lesepavillon. Dafür haben sie 10.000 Euro Spenden zusammengetragen. Jetzt wird eine mobile Variante des kleinen Bücherhauses geplant.

Jana Körner (r.) präsentiert mit Vorstandsmitglied Barbara Jäger und Irene Richter das über 20 Meter lange Transparent, auf das bunte Stoff­hände aufgenäht wurden. Es wird das Putjatinhaus schmücken. Foto: CT

Nachbarschaftsfest im Putjatinhaus

5. Juni 2019 | Am 14. und 15. Juni 2019 wird im Putjatinhaus gefeiert: Seit 25 Jahren besteht der Förderverein des soziokulturellen Zentrums. Anwohner sind zu einem Brunch an einer langen Tafel eingeladen, eine Ausstellung lässt die Zeit Revue passieren, Musiker spielen auf.

Die Kreuzung Putjatinplatz wird auch dieses Jahr wieder zur Bühne der Tänzer und Sportler. 15.45 Uhr heißt es hier »Rope Skipping«. Foto: PR
  • Anzeige

10. & 11. Mai 2019 in Zschachwitz: Spiel & Spaß auf der Dorfmeile

38. Zschachwitzer Dorfmeile

7. Mai 2019 | Ein rühriger Verein, unterstützt von Händlern, Gewerbetreibenden, Instititutionen und Anwohnern, sorgt für ein buntes Stadtteilfest. Auszüge aus dem Programm.

Gemeinsam anpacken: Torsten Vergin, Lars Wätzold, Dr. Kristin Klaudia Kaufmann und Steffen Jäckel vollzogen den symbolischen ersten Spatenstich auf der Baustelle Ulmenstraße. Foto: Pohl

Baustart für kommunales Wohnhaus

WiD Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG verwirklicht erstes Projekt

9. Oktober 2018 | Die städtische Wohnungsgesellschaft WiD – Wohnen in Dresden will in den nächsten Jahren rund 800 neue sozialverträgliche Wohnungen bauen. Am 19. September 2018 erfolgte der offizielle Baustart für das erste Gebäude, das in der Ulmenstraße in Zschachwitz errichtet wird.

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag