Neuer Fachplan „Seniorenarbeit und Altenhilfe“

Dresdner Sozialamt lädt am 8. Februar zum Austausch ein

Veröffentlicht am Samstag, 21. Januar 2017

Wer kann mich im Alter zu Hause unterstützen? Wo kann ich mich über Angebote in Dresden beraten lassen? Diese und viele weitere Frage beantwortet der Fachplan »Seniorenarbeit und Altenhilfe«, der am 8. Februar 2017 vorgestellt wird.

Wir werden immer älter. Im Jahr 2020 werden voraussichtlich doppelt so viele Dresdnerinnen und Dresdner 80 Jahre und älter sein als noch im Jahr 2007. Das Augenmerk liegt deshalb darauf, eine konkret auf Dresdens Stadtteile abgestimmte Strategie zu entwickeln. Dabei geht es auch um ganz praktische Fragen: Wer kann mich zu Hause unterstützen? Wo kann ich mich über Angebote in Dresden informieren und beraten lassen? Wie kann ich mich hier für alte und ältere Menschen engagieren? Antworten darauf wird der Fachplan Seniorenarbeit und Altenhilfe der Landeshauptstadt Dresden geben, der jetzt fortgeschrieben wird. Der Fachplan beschreibt die Bedürfnisse und Bedarfe der Seniorinnen und Senioren in Dresden.

Es wird ein guter Plan, wenn viele Dresdnerinnen und Dresdner ihre Vorstellungen und Ideen in den neuen Fachplan einbringen. Das Sozialamt tritt mit den Menschen, für die der Fachplan geschrieben wird, in einen Dialog, um aus erster Hand Erfahrungen und Anregungen zu sammeln und sich darüber auszutauschen. Daher fand eine Befragung der Bürgerinnen und Bürger im Ortsamtsbereich Blasewitz statt. Die Ergebnisse werden nun vorgestellt und gemeinsam mit Mitgliedern des Seniorenbeirates und des Ortsbeirates, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Seniorenberatung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortsamtes sowie von Einrichtungen der Seniorenarbeit besprochen.

Das Sozialamt lädt hierzu interessierte Bürgerinnen und Bürger des Ortsamtsbereichs Blasewitz am 8. Februar, 15 bis 16 Uhr, in das Vitanas Senioren Centrum Am Blauen Wunder, Schillerplatz 12, in 01309 Dresden ein.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur