Private IBB-Ganztagsgrundschule am 21. Februar 2013 eingeweiht

Private Ganztagsgrundschule auf der Paul-Gerhard-Straße 17 eingeweiht

Veröffentlicht am Sonntag, 17. März 2013

Am 21. Februar 2013 wurde das neue Schulgebäude der privaten Ganztagsgrundschule auf der Paul-Gerhard-Straße 17 in Dresden eingeweiht. Die bisherige Grundschule der Privaten Ganztagsschule IBB gGmbH (IBB) befand sich in einer Villa auf der Loschwitzer Straße. Die Schülerzahlen wuchsen jedoch, eines neues Domizil musste gebaut werden.

Mirella, Marie, Lotta und Lea (von r. nach l.), alle neun Jahre alt und Schülerinnen der Klasse 4, freuen sich über den Schulneubau und dem im Schulgelände befindlichen Sportplatz. Foto: Feigenspan

Mirella, Marie, Lotta und Lea (von r. nach l.), alle neun Jahre alt und Schülerinnen der Klasse 4, freuen sich über den Schulneubau und dem im Schulgelände befindlichen Sportplatz.

Foto: Feigenspan

Striesen. Am 21. Februar war es so weit: Das neue Schul­ge­bäude der privaten Ganztags­grund­schule auf der Paul-Gerhard-Straße 17 konnte einge­weiht werden. Voran­ge­gangen waren jahre­lange Planungen. Die bisherige Grund­schule der »Privaten Ganztags­schule IBB gGmbH« (IBB) befand sich in einer Villa auf der Loschwitzer Straße. Die Schüler­zahlen wuchsen jedoch, eines neues Domizil musste gebaut werden. Das neue Gebäude, das cirka zwei Millionen Euro kostete, bietet auf 1.600 Quadrat­meter alles, was das Herz der Grund­schüler und ihrer Eltern begehrt. Durch die größeren Räumlich­keiten können nun zwei Klassen pro Jahrgang aufge­nommen werden. Die Schülerzahl in einer Klasse beträgt höchstens 20 Kinder. In einer staat­lichen Schule sind es bis zu 30 Schüler. Das garan­tiere indivi­du­ellen Unter­richt. Es gibt acht Klassen­räume mit einem jeweils dazu gehörigen Lernbüro. In diesem erledigen die Schüler in der unter­richts­freien Zeit betreut ihre Hausauf­gaben. Das neue Gebäude ergänzt den Campus, auf dem sich bereits die IBB-Mittel­schule und das IBB-Gymnasium befinden. Der Speiseraum im Anbau kann auch als Aula genutzt werden. Grund- und Mittel­schüler verbringen gemeinsam mit den Gymna­si­asten die Pausen­zeiten auf dem Schulhof. Über ein europäi­sches Projekt soll dieser mit den Schülern weiter gestaltet werden. Außerdem gibt es Paten­schaften zwischen den Mittel- und Grund­schul­klassen.

Für die Privat­ein­rich­tungen muss monatlich Schulgeld bezahlt werden.

Ermunterung von der Oberbürgermeisterin

Zur Eröffnung der neuen Schule war auch die Dresdner Oberbür­ger­meis­terin Helma Orosz zugegen. Sie hob in ihrer Rede die Bedeutung des Engage­ments freier Träger für die Dresdner Schul­land­schaft hervor. Das sei in Dresden doppelt so hoch wie im bundes­deut­schen Durch­schnitt. Innovative Konzepte der freien Schulen seien auch Ansporn für Entwick­lungen an den kommu­nalen Schulen. Schließlich ermun­terte sie die Schüler zum Lernen: »So viel Spaß, wie hier an der Grund­schule, werdet ihr nie wieder haben!«. Das stieß auf viel Zustimmung, veran­lasste aber auch einige Eltern im Publikum zu der Bemerkung: »Und was ist mit dem Studium?!«.

Ronny Feigenspan

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

IBB – Ganztagsgrundschule
Paul-Gerhard-Straße 17
Telefon: 0351 4848662
www.ibb-schulbildung.de