4.300 Laptops für Schüler

Veröffentlicht am Donnerstag, 26. November 2020

Bisher konnten 4.300 Laptops für Dresdner Schulen angeschafft werden. Damit können die Bildungseinrichtungen besser auf die Herausforderungen wie digitalen Unterricht reagieren.

Dresden. Dank des bundes­weiten Förder­pro­gramms für mobile Endgeräte konnten bisher 4.300 Laptops für Dresdner Schulen angeschafft werden. Damit sollen die Bildungs­ein­rich­tungen besser auf die Heraus­for­de­rungen wie digitalen Unter­richt reagieren können. Bildungs­bür­ger­meister Jan Donhauser bedankt sich vor allem beim Freistaat Sachsen für die Bereit­stellung der zusätz­lichen Finanzen, ebenso bei den Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beitern in der Verwaltung. »Innerhalb von drei Wochen konnten die 4.300 Geräte geliefert, geprüft, inven­ta­ri­siert und verteilt werden. Die Schulen können nun indivi­duell, schnell und unbüro­kra­tisch auf Bedürf­nisse vor Ort reagieren. Ein großer Dank geht auch an die Firma CES für die gute Zusam­men­arbeit.«

Die Landes­haupt­stadt Dresden als Schul­träger überlässt es den Schulen selbst zu entscheiden, welche Kinder Geräte erhalten. Im Fokus sollen jedoch Kinder und Jugend­liche stehen, bei denen soziale Ungleich­ge­wichte ausge­glichen werden müssen.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag