Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

Weihnachtsfreude im Stadion

Zum Adventskonzert des Kreuzchores werden 25.000 Besucher erwartet

Veröffentlicht am Donnerstag, 6. Dezember 2018

Der Kreuzchor gibt im Rudolf-Harbig-Stadion sein 4. Adventskonzert. Am 20. Dezember 2018 werden bis zu 25.000 Gäste zu einer Show erwartet, bei dem das Mitsingen von Weihnachtsliedern dazu gehört.

Blick in das Stadion in Richtung Bühne beim Adventskonzert 2017. Foto: Copyright: DKC

Blick in das Stadion in Richtung Bühne beim Adventskonzert 2017.

Foto: DKC

Das 4. Advents­konzert mit dem Dresdner Kreuzchor im Rudolf-Harbig-Stadion findet am Donnerstag, 20. Dezember 2018, statt. Beginn ist 18 Uhr. Ab 16 Uhr werden die Stadi­ontore geöffnet. Auf der Homepage www.adventskonzert.de zählt ein Countdown die Sekunden bis zum Konzert. 25.000 Besucher werden diesmal erwartet.

Für die Zuschauer wird das Mitsingen dadurch erleichtert, dass die Texte zum Mitsingen auf der Stadi­on­leinwand zu lesen sein werden. Für die Kruzianer ist das Advents­konzert zu einem ganz beson­deren Ereignis geworden, weiß Kreuz­kantor Roderich Kreile. Das Konzert erreicht auch dieje­nigen, die sonst eher nicht zu den klassi­schen Konzerten des Chores in die Kreuz­kirche kommen.

Staraufgebot & Traditionelles

Auf die Besucher wartet ein Mix aus tradi­tio­nellen Weihnachts­liedern aus dem In- und Ausland. So wird der mexika­nische Ausnah­me­tenor Rolando Villazón die Kruzianer bei ameri­ka­ni­schen Liedern unter­stützen. Ein inzwi­schen tradi­tio­neller, feier­licher Höhepunkt ist die Lesung der christ­lichen Weihnachts­ge­schichte. Im vergan­genen Jahr las diese Samuel Koch. In diesem Jahr wird ein hochka­rä­tiger Überra­schungsgast erwartet.

Moderator Christian Brückner wird durch das Programm führen. Bekannt ist der Grimme-Preis­träger als Synchron­stimme von Robert de Niro. Für den Musical- und Soulsound wird Musicalstar Anke Fiedler sorgen. In den Revuen des Fried­rich­stadt­pa­lastes Berlin sorgte sie für Furore, in Kino-, und Fernseh­pro­duk­tionen wurde sie gefeiert und »Musical Rocks« buchte sie als Topso­listin. Mit der finnsichen Staropra­nistin Camilla Nylund, wird die Qualität und inter­na­tionale Breite des Programms deswei­teren unter Beweis gestellt.

Besucherrekord erwartet

Dass in diesem Jahr ein neuer Besucher­rekord beim Advenst­konzert zu erwarten ist liegt sicherlich auch am Konzert­besuch des Sächsi­schen Minis­ter­prä­si­denten Michael Kretz­schmer im vergan­genen Jahr. Er regte an, dass die Image­kam­pagne des Freistaates Sachsen »So geht sächsisch« sich in diesem Jahr erstmalig als bedeu­tender Unter­stützer des Advents­kon­zertes engagieren wird. Hinzu kommt das inzwi­schen bewährte Sponsoring regio­naler Akteure und Unter­nehmen. Ganz vorn ist dabei die SG Dynamo Dresden zu nennen, die unter ihrem Sport­di­rektor Ralf Minge sich von Anfang an für das Gelingen der Konzertidee stark gemacht hat. Die Herrn­huter Sterne GmbH wird wieder für das festliche Ausschmücken des Stadions mit riesigen Herrn­huter Sternen sorgen. Willkommen ist zudem die finan­zielle Unter­stützung durch den Großsponsor Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG. Das Unter­nehmen wird für die Besucher zudem 15.000 Lebkuchen bereit stellen und sorgt damit für positive Schlag­zeilen in der Adventszeit.

TV-Übertragung

Für alle dieje­nigen, die nicht im Stadion dabei sein können, wird der MDR die Möglichkeit bieten, das Konzert im Fernsehen zu sehen. Im vergan­genen Jahr verfolgten Hundert­tau­sende dieses besondere Event vor den Bildschirmen und sicherten dem Sender einen überdurch­schnitt­lichen Markt­anteil von rund 10 Prozent bei den bundes­weiten Zuschauern. Für Peter Dreckmann, den MDR-Unter­hal­tungschef, ist damit die Platzierung des Advents­kon­zertes mit dem Dresdner Kreuzchor in der Primetime eine logische Folge.

Sicherheit geht vor

Die Besucher müssen sich auf die für ein Stadi­o­nevent üblichen Sicher­heits­vor­keh­rungen einstellen. Dazu gehört unter anderem ein Verbot der Mitnahme von Glasfla­schen und sperrigen Gegen­ständen in das Stadion. Auf der Website des Veran­stalters sind weitere Details zu finden.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag