Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

Gymnasiasten proben Theaterstück

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. November 2018

Das Berufliche Schulzentrum für Gastgewerbe beteiligt sich an einem Theaterprojekt. Gymnasiasten der 12. Klasse proben fleißig für ihren großen Auftritt beim Tag der Wissenschaften am 15. November.

Während der Proben spielt eine Gruppe ihre Szene vor, während die anderen am Theaterprojekt teilnehmenden Schüler zuschauen, ganz rechts im Bild Theaterpädagoge Ulrich Reinhardt. Foto: Claudia Trache

Während der Proben spielt eine Gruppe ihre Szene vor, während die anderen am Theaterprojekt teilnehmenden Schüler zuschauen, ganz rechts im Bild Theaterpädagoge Ulrich Reinhardt.

Foto: Claudia Trache

Seit Schul­jah­res­beginn ist Theater­päd­agoge und Regisseur Ulrich Reinhardt jeden Montag von 7.30 bis 9 Uhr im Litera­tur­grundkurs der Klasse 12 des Beruf­lichen Schul­zen­trums für Gastge­werbe »Ernst Lößnitzer« zu Gast. Bereits im vergan­genen Schuljahr arbeitete er im Rahmen des Projekts Koope­ration Schule und Theater in Sachsen (KOST) mit Schülern der 12. Klasse an dieser Schule und entwi­ckelte ein Theater­stück zum Thema »Politik«. »Raum ist in diesem Jahr das Thema sowohl des Schüler­thea­ter­treffens Sachsen, das auch über das Projekt KOST initiiert wird, als auch des bundes­weiten Schul­thea­ter­fes­tivals der Länder«, erläutert Ulrich Reinhardt, der unter anderem als Theater­päd­agoge auch im Theater der TU Dresden »die bühne« und den Landes­bühnen Sachsen tätig ist, seine diesjährige Themenwahl. In den ersten Proben setzten sich die Schüler mit dem Begriff »Raum« ausein­ander. In kleinen Impro­vi­sa­tionen versuchten sie, ganz unter­schied­liche Räume darzu­stellen, unter anderem auch mit Hilfe verschie­dener Geräusche und »Sound­s­capes«. In nicht­sprach­licher Form, rein körperlich stellten sie auch Räume durch das Leben dar, die vom Kreißsaal bis zum Friedhof reichen und zahlreiche Zwischen­sta­tionen enthalten.

Für die Eröff­nungs­ver­an­staltung des diesjäh­rigen Tages der Wissen­schaften an ihrer Schule am 15. November 2018 entwi­ckelten die Schüler vier Szenen zum Thema »Raum und Gesundheit«. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto »Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut!«. Ulrich Reinhardt lässt den Schülern Freiraum, eigene Ideen zu entwi­ckeln und gibt ihnen Hinweise, wie sie ihre Ideen publi­kums­wirksam umsetzen können. Da die Turnhalle, in der geprobt wird und in der auch die Eröff­nungs­ver­an­staltung statt­findet, eine schlechte Akustik hat, ist lautes und deutliches Sprechen ein wesent­licher Punkt, an dem die Schüler bewusst arbeiten müssen. Als Theaterlaie ist es aber auch gar nicht so einfach, seine Ideen in Szene zu setzen und sich dabei noch dem Publikum so zu präsen­tieren, dass sie nicht nur die Rücken der Schau­spieler sehen. Und dann muss auch noch über Requi­siten nachge­dacht werden. Auch wenn die vier Szenen für den Tag der Wissen­schaften nur ein kleines Zwischen­spiel sind, so helfen diese Erfah­rungen den Schülern sicher, weiter an ihrem Projekt zu arbeiten, das am Ende des Schul­jahres zum Thema »Raum« aufge­führt werden soll. Dieses Stück steht noch am Anfang. Man darf also gespannt sein, wie die Schüler das Thema »Raum« inter­pre­tieren. »Das KOST-Theater­projekt ist eine echte Berei­cherung für unsere Jugend­lichen. Sie wachsen in der Zeit des Theater­pro­jektes über sich hinaus. Ihre Spiel­freude, ihr Impro­vi­sa­ti­ons­ver­mögen und die Ausein­an­der­setzung mit den verschie­denen Themen übertragen sich nicht zuletzt auch positiv auf den Schul­alltag«, erklärt Kathrin Donath, Fachlei­terin des Beruf­lichen Gymna­siums.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.kost-sachsen.de

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag