Richtfest für Sportgebäude

Funktionsgebäude für Sportanlage Saalhausener Straße

Veröffentlicht am Sonntag, 9. Dezember 2018

Auf der Sportanlage Saalhausener Straße wurde für ein zweistöckiges Funktionsgebäude am 27. November 2018 Richtfest gefeiert. Es wird nach Fertigstellung die Bedingungen für den Vereinssport vor Ort erheblich verbessern.

Zum Richtfest des neuen Sportgebäudes wurden gleich vier letzte Nägel eingeschlagen: durch Lutz Grosche vom FV Löbtauer Kickers 93 e. V. (1. v. l.), Sportbürgermeister Dr. Peter Lames (2. v. l.), Eigenbetriebsleiter Sportstätten Ralf Gabriel (2. v. r.) und Tobias Jäschke vom FV Hafen Dresden e. V. (r.). Foto: Landeshauptstadt Dresden

Zum Richtfest des neuen Sportgebäudes wurden gleich vier letzte Nägel eingeschlagen: durch Lutz Grosche vom FV Löbtauer Kickers 93 e. V. (1. v. l.), Sportbürgermeister Dr. Peter Lames (2. v. l.), Eigenbetriebsleiter Sportstätten Ralf Gabriel (2. v. r.) und Tobias Jäschke vom FV Hafen Dresden e. V. (r.).

Foto: Landeshauptstadt Dresden

Naußlitz. Am 27. November wurde auf der Sport­anlage Saalhau­sener Straße 42 Richtfest gefeiert. Seit Juni dieses Jahres entsteht dort ein neues, zweige­schos­siges Funkti­ons­ge­bäude. Der FV Löbtauer Kickers 93 e. V. und der FV Hafen Dresden e. V. sind Haupt­nutzer der Sport­anlage, insbe­sondere für den Fußball­sport. Das neue Funkti­ons­ge­bäude befindet sich direkt neben dem Spielfeld und ersetzt eine bisher als Vereins­räum­lichkeit genutzte abseits stehende Baracke.

Pünktlich vor der Winter­pause konnten die Rohbau­ar­beiten abgeschlossen werden. Im Frühjahr 2019 geht es mit dem Innen­ausbau des zweistö­ckigen Gebäudes weiter. Im Erdge­schoss befinden sich zukünftig zwei Vereins­räume und Vereins­büros, Schieds­rich­ter­räume, Ballräume und teils barrie­re­freie Toiletten für die Besucher. Im Oberge­schoss werden neun Kabinen sowie ein Raum für den Platzwart unter­ge­bracht. Außerdem entsteht eine 75 Quadrat­meter große Garage mit Lager.

Auch der verschlissene Kunst­rasenplatz und die Platz­be­leuchtung werden moder­ni­siert. Im August 2019 sollen die Bauar­beiten an der Sport­anlage abgeschlossen sein. Die Kosten der Stadt für das Gebäude betragen rund 1,3 Millionen Euro und für die Sanierung des Kunst­ra­sen­platzes weitere rund 1,4 Millionen Euro. 346.000 Euro kommen als Förder­mittel vom Freistaat Sachsen. 

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag