Zum Thema

DDR

Einige monate musste August ohne sein Schwert auskommen. Restaurator Harald Straßburger von der Firma Fuchs & Gierke (Bild unten) reparierte das gute Stück und brachte es an seinen angestammten Platz zurück. Foto: Möller

Der Goldene Reiter hat sein Schwert zurück

15. Oktober 2019 | Reiterstandbild auf dem Neustädter Markt nach unerlaubter Klettertour im Mai beschädigt. Halterung der Schwertscheide war fast vollständig herausgerissen. Stadt lehnt Absperrung und Videoüberwachung von Denkmalen ab.

Vor dem Bootshaus 1935. Repro: Archiv Karl Schreiber

Aus der Geschichte des Kanusports

Erfolgreiche ESV-Drachenbootfahrer in Sevilla

19. September 2019 | Dresden ist eine Hochburg des Kanusports. In 90 Jahren erkämpften die Dresdnerinnen und Dresdner zahlreiche Siege in internationalen und nationalen Wettkämpfen.

Kunst im Kulturpalast: „Schreitender“ von Roland Zigan. Foto: Pohl

50 Jahre Kulturpalast

11. September 2019 | Beinahe wäre der Kulturpalast abgerissen worden, nun feiert er am 5. Oktober seinen 50. Geburtstag mit einer großen Gala. Viele Gratulanten geben sich in der Festwoche vom 30. September bis 7. Oktober ein Stelldichein.

Ziergitter, Beschläge oder auch Klangskulpturen entstehen in der Schmiede von Steffen Hartmann. Foto: Trache

Kreatives schaffen und altes Handwerk bewahren

18. August 2019 | Ungewöhnliches entsteht in der Schmiedewerkstatt von Steffen Hartmann. So gestaltete er u.a. ein Stahlcello, Windharfen und Klangskulpturen. Er hat ein Faible für zeitgenössische, aber auch klassische Metallarbeiten.

Haltepunkt Strehlen um 1987. Repro/Foto: Schreiber

Seit über 100 Jahren: Haltepunkt Strehlen

11. Juli 2019 | Der Haltepunkt Strehlen hat eine bewegte Historie. Besonders das anliegende Bahnhofsgebäude hat eine abwechslungsreiche Geschichte seit dem Bau des Hauses 1902 hinter sich.

Gedenkstein »Stirb und werde« auf dem Heidefriedhof Dresden. Foto: Brendler

Prof. Rudolf Sitte – Bildhauer, Maler, Grafiker und Kunstkeramiker

Grabstätten auf dem Dresdner Heidefriedhof

5. Juli 2019 | Auf demm in den 1930er Jahren angelegten Dresdner Heidefriedhof befinden sich auch die zahlreiche Gräber bekannter Politiker, Wissenschaftler und Künstler. Zu ihnen zählt auuch Prof. Rudolf Sitte, der hier 2009 sein letzte Ruhe fand.

Ein einfacher Knopfdruck für den Oberbürgermeister, aber ein Quantensprung auf dem Weg ins digitale Zeitalter. Foto: Möller

Dresden startet sein digitales Stadtarchiv

11. Juni 2019 | Ein einfacher Knopfdruck und Dresden ist in das Digitalzeitalter gestartet. Das erste digitale Archivgut im elektronischen Stadtarchiv ist der Bestand »Stadtratssitzungen mit Audiomitschnitten aus der Zeit zwischen dem 16. Oktober 1989 und 3. Oktober 1990«.

Jubiläen in Dresdens städtischen Museen

11. April 2019 | Welche besonderen Höhepunkte halten die städtischen Museen in Dresden 2019 bereit? Viele Ausstellungen beziehen sich auf »runde Geburtstage«. So widmet sich eine Ausstellung in den Technischen Sammlungen dem Thema 50 Jahre Robotron, 50 Jahre Informatikstudium.

Beim 15. Dresdner Geschichtsmarkt in der SLUB. Foto: Möller

Voll gelungen – Versuch einer Bilanz

21. März 2019 | Dresdner Markt für Geschichte und Geschichten erlebte seine fünfzehnte Auflage. Themenschwerpunkte bildeten diesmal Sport und Tourismus. Großes Interesse beim Publikum.

Die im Lapidarium eingelagerten Gorbitzer Kunstwerke „Bauarbeiter“ (im Bild links) und „Das kleine Zeichen“ kehren bald an ihren Platz zurück. Fotos: Mathias Körner

Gorbitzer Kunst kehrt zurück

14. November 2018 | Durch eine Initiative des Gorbitzers Mathias Körner finden zwei Kunstwerke zurück an ihren früheren Gorbitzer Standort. Vor über zwanzig Jahren wurden sie dort entfernt und im Lapidarium zwischengelagert.

Anzeige

ad_brunnenbuch
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag