Zum Thema

Elbe

Ob Dauercamper, wie die Familie aus Potsdam, die seit 20 Jahren Urlaub auf dem Campingplatz Wostra macht, oder Familien, die hier zum ersten Mal zu Gast sind – sie alle sind angetan von der grünen Oase in der Nähe der Elbe und der kulturellen Wahrzeichen von Dresden. Foto: Trache

Start in den Sommer

Campingplatz Wostra wird gut angenommen

25. Juni 2020 | Der Urlaub mit Zelt und Wohnmobil erlebt derzeit einen großen Zuspruch. Davon profitiert auch der Campingplatz Wostra, der die Besucher aus nah und fern anzieht. Gewartet wird noch auf Urlauber aus dem Ausland.

Trainer Volker Slavik und sein Sohn Jannes präsentieren die beiden neuen Einer für die Schülerklassen, die auf »Nemo« bzw. »Dorie« getauft werden sollen. Foto: Trache

Freude über neue Ruderboote

29. April 2020 | Das Anrudern ist jedes Jahr ein beliebter Saison-Auftakt bei den Rudervereinen. Coronabedingt fiel er beim Dresdner Ruderverein allerdings ins Wasser. Dabei warten neue Boote auf ihren Einsatz: ein Achter und zwei Einer für den Nachwuchs.

Die Laubegaster Werft aus ungewöhnlicher Perspektive. Gegenwärtig sind mehrere Dampfer der sächsischen Dampfschifffahrtgesellschaft hier zur Wartung. Eigentlich würden sie am 1. Mai 2020 zur traditionellen Dampferparade vom Dresdner Terrassenufer aus starten. Aber auch dieses Ereignis fällt aufgrund der Corona-Pandemie ins Wasser. Bis einschließlich 3. Mai 2020 finden keine Fahrten statt. Foto: PR Richert Group

Neuer Eigentümer auf der Laubegaster Werft

28. April 2020 | Derzeit liegen mehrere Raddampfer auf der Werft und werden fit für die neue Saison gemacht. Die lässt noch auf sich warten. Die Geschäftsführer des neuen Eigentümers Richert Group wollen weitere Branchen ansiedeln.

Erbbegräbnisstätte Lelansky, angelegt zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Foto: Brendler

Sägewerksbesitzer Johann Lelansky (1837–1902)

Grabstätten auf dem St.-Pauli-Friedhof

1. März 2020 | Zu den Persönlichkeiten, deren Namen eng mit dem Dresdner Nordwesten verbunden ist, zählt der frühere Dampfsägewerkbesitzer Johann Lelansky. Firmensitz und Geschäftsleitung befanden sich auf der Sternstraße.

Amtsleiter Dr. Robert Franke (l.) und Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain gaben den Fußweg frei. Das Außengeländer strahlt bereits in dem Blau, in dem später die Brücke gestrichen werden soll. Foto: Pohl

Zu Fuß über das Blaue Wunder

27. Februar 2020 | Nach rund zehn Monaten Bauzeit ist die Sanierung des Fußwegs auf der Loschwitzer Brücke jetzt abgeschlossen. Kostenpunkt: 1,5 illionen Euro.

Zur offiziellen Eröffnung des neuen Bootshauses der Laubegaster Ruderer griffen Sportbürgermeister Dr. Peter Lames, Vereinsvorstandsmitglied Thomas Haaser und Kultusminister Christian Piwarz Mitte Dezember zur Schere und durchtrennten das Band. Foto: Trache

Ersatzneubau der Bootshalle eröffnet

22. Januar 2020 | Nach anderthalb Jahren Bauzeit wurde die neue Bootshalle des Rudervereins Laubegast offiziell eingeweiht.

Mobil trotz Hochwasser

Umfrage in Laubegast startet am 19. November 2019

17. November 2019 | Mit Hochwassern kennen sich die Laubegaster zu genüge aus. Jetzt sind sie aufgerufen, sich zu Forschungszwecken zum Mobilitätsverhalten in Hochwassersituationen zu äußern. Für die Fragebögen werden spezielle Boxen aufgestellt.

Im Ersatzneubau des Ruderhauses Laubegast werden sich künftig Sport- und Umkleideräume befinden. Für die Erstausstattung benötigt der Laubegaster Ruderverein noch Unterstützung. Foto: Trache

Förderung für Ruderverein und Weihnachtsmarkt

6. November 2019 | Der neue Leubener Stadtbezirksbeirat unterstützt Projekte von Vereinen und gewährt finanzielle Förderung aus seinem Budget.

Zwischen der Kleingartenanlage an der Salzburger Straße und dem Nachwuchszentrum der SG Striesen verläuft der Altelbarm. Er soll so umgestaltet werden, dass er seiner Funktion im Hochwasserfall besser als bisher gerecht wird. Foto: Pohl

Vorsorge vor Überflutung

Der Altelbarm soll hochwassergerecht umgestaltet werden

5. November 2019 | Dem Altelbarm zwischen Zschieren und Tolkewitz kommt im Hochwasserfall eine besondere Bedeutung zu. Ein Konzept wurde erarbeitet, wie er künftig seiner Funktion noch besser gerecht werden kann.

Zum 9. Mal hieß es am 14. September »Rudern gegen Krebs«. Foto: Pohl

Rudern für einen guten Zweck

8. Oktober 2019 | Bei der Benefizregatta zugunsten von Krebspatienten kamen rund 70.000 Euro zusammen.

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag