Zum Thema

Gorbitz

Auf der Gorbitzer Höhenpromenade wird am 15. und 16. Juni 2019 das Westhangfest gefeiert. Foto: Sd

Westhangfest 2019

Unter dem Motto »Gorbitz tanzt« wird am 15. und 16. Juni 2019 gefeiert

11. Juni 2019 | Unter dem Motto »Gorbitz tanzt« feiert der Stadtteil am 15. und 16. Juni 2019 sein beliebtes Westhangfest. Höhepunkt ist die Familienmeile am 16. Juni 2019 entlang der Höhenpromenade, auf der sich traditionell Vereine und Musikgruppen präsentieren.

Diskussion am Modell. Foto: Vonovia SE/Frank Grätz, Blend3

Farbkonzepte für Gorbitz

21. Mai 2019 | Die Vonovia hat Dresdner Studenten in die Ideenfindung zur Neugestaltung von Gorbitzer Hochhäusern einbezogen. Heraus gekommen sind erfrischende Farbkonzepte, die in die praktische Umsetzung mit einfließen sollen.

der Geschäftsführer des Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk (SUFW), Martin Seidel und der Erste Bürgermeister Detlef Sittel (v. l. n. r.) im Gespräch mit dem Mitarbeiter des Bürgerbüros Peter Schulze. Foto: Steffen Dietrich

Bürgerbüro für Gorbitz bleibt

Bürgerbüro für Gorbitz bleibt Beratung für Gorbitzer wieder für mehrere Jahre gesichert

19. Februar 2019 | Der Betrieb des Gorbitzer Bürgerbüros ist für weitere Jahre gesichert. Durch Fördermaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit können Lohnkostenzuschüsse für die Mitarbeiter einen wichtigen Teil der Kosten decken.

Die im Lapidarium eingelagerten Gorbitzer Kunstwerke „Bauarbeiter“ (im Bild links) und „Das kleine Zeichen“ kehren bald an ihren Platz zurück. Fotos: Mathias Körner

Gorbitzer Kunst kehrt zurück

14. November 2018 | Durch eine Initiative des Gorbitzers Mathias Körner finden zwei Kunstwerke zurück an ihren früheren Gorbitzer Standort. Vor über zwanzig Jahren wurden sie dort entfernt und im Lapidarium zwischengelagert.

Maler Roland Schwenke vor dem von ihm geschaffenen monumentalen Bild von Georg II. von Großbritannien, dem dritten Bild einer Ahnengalerie, einem Auftragswerk von Dr. Georg Prinz zur Lippe. Das kleine Bild diente ihm als Vorlage. Foto: Steffen Dietrich

Bilder mit Lady, Löwe, Luchs

Hochland-Canaletto Roland Schwenke stellt weiteres Großwerk fertig

14. November 2018 | Hochland-Canaletto Roland Schwenke aus Gorbitz schafft monumentale Werke. Großformatige detailreiche Bilder von regionalen Landschaften, Schlössern und Portraits finden längst ihren Weg in Museen und zahlreiche Ausstellungen.

Gorbitz im Bundeswettbewerb

20. Oktober 2018 | Nachdem in Gorbitz mehrere Bauwerke aus DDR-Zeiten zu Denkmälern erklärt wurden, nimmt der Stadtteil nun an einem Bundeswettbewerb teil, der die Stadtteilentwicklung bewertet.

Das Gorbitz-Center an der Harthaer Straße wurde in den vergangenen Monaten modernisiert und steht vor der Neueröffnung. Foto: Dietrich

Modernisiertes Einkaufszentrum kurz vor Fertigstellung

Schlemmen mit Terrassenblick

18. Oktober 2018 | Das ehemalige Gorbitz-Zentrum wurde durch eine Investorengruppe attraktiv umgestaltet und steht kurz vor der Eröffnung.

Im Club Passage an der Höhenpromenade finden im Rahmen der Interkulturellen Tage mehrere Veranstaltungen statt. Foto: Sd

Interkulturelle Tage

23. September 2018 | Die 28. Interkulturellen Tage in Dresden bieten in diesen Tagen wieder jede Menge Begegnungsmöglichkeiten zwischen Menschen verschiedener Kulturen. In Gorbitz finden unter anderem im „Club Passage“ mehrere Veranstaltungen statt.

Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, in deren Landtagswahlkreis Gorbitz liegt, bei der Denkmal-Festveranstaltung. Foto: Bürgerbüro Dr. Stange

Bewahrenswertes in Neugorbitz

Besondere Kunstwerke und Architektur werden als Denkmäler geschützt

19. September 2018 | Der Gorbitzer Matthias Körner kämpft seit acht Jahren um die Rettung von Baukunst in Neugorbitz. Für das, ursprünglich für 40.000 Menschen geplante, einer Kleinstadt vergleichbare Wohngebiet, wurde am 21. August 1981 der Grundstein gelegt. Mit einer Festveranstaltung, an der auch Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange teilnahm, wurden am 21. August 2018 mehrere Kunstwerke und Bauarchitektur in Neugorbitz dem Denkmalschutz unterstellt und damit vor Zerstörung geschützt.

HIstorisches BIld des inzwischen denkmalgeschützten Gorbitzer Märchenbrunnens. Quelle: Aus dem Buch „Gorbitzer Höhenpromenade – Dresdens vergessener Schatz“ von Mathias Körner

Neue Baudenkmäler in Gorbitz

Ein Plattenbau, Brunnen und Großmosaik werden Denkmale

24. August 2018 | In Gorbitz werden Objekte der Industriearchitektur durch Denkmalstatus dauerhaft erhalten. Der industrielle Wohnungsbau wurde in Dresden bis in die 1980er Jahre auch ingenieurtechnisch maßgeblich weiterentwickelt. Zu den kürzlich mit Denkmalschutzstatus versehenen Bauwerken gehören unter anderem ein WBS 70-Block, ein künstlerisch gestalteter Brunnen und eine Kirche.

Anzeige

ad_brunnenbuch
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag