Zum Thema

Stadt(teil)geschichte

Die Autobahnbrücke zwischen Kemnitz und Kaditz im Jahre 1936.Foto: Archiv Klaus Brendler

13. Juli 1935: Richtfest für die Kaditzer Autobahnbrücke

2. Juli 2020 | Vor 85 Jahren wurde das Richtfest für die Autobahnbrücke zwischen den Dresdner Stadtteilen Kemnitz und Kaditz gefeiert. Inzwischen gibt es einen Neubau.

Erinnerung an Elsa Fenske: Gedenktafel. Foto: Brendler

Elsa Fenske – Antifaschistin und Kommunalpolitikerin

Grabstätten auf dem Dresdner Heidefriedhof

30. Juni 2020 | Am 29. Dezember 1946 verunglückte die Ministerialdirektorin Elsa Fenske bei einem Verkehrsunfall zwischen Radeberg und Königsbrück. Ihre letzte Ruhe fand sie auf dem Dresdner Heidefriedhof.

Der Müllerbrunnen in Plauen. Foto: Steffen Dietrich

Gottlieb Traugott Bienert und Carola von Wasa-Holstein-Gottorp

Auf den Spuren von Persönlichkeiten der Stadtgeschichte

29. Juni 2020 | Auf den Spuren von Persönlichkeiten der Stadtgeschichte erzählen Orte im Stadtbild Geschichten von Wohltätigkeit und königlichem Gemeinsinn. Müllerbrunnen und Carolasee erinnern an zwei besondere Persönlichkeiten.

Ende der 1920er Jahre ließ die Baugenossenschaft Volksheim Dresden auf der Gustav-Schwab-Straße eine Reihe mehrgeschossiger Wohnhäuser errichten. Foto: K. Brendler

Die Gustav-Schwab-Straße in Kaditz

Straßennamen im Dresdner Nordwesten

28. Juni 2020 | Sechs Straßen im Dresdner Stadtteil Kaditz tragen Namen deutscher Dichter. Gustav Schwab ist einer von ihnen.

Das Buch. Foto: PR

Auf den Spuren von Franz Hochmann

Rezension

26. Juni 2020 | Er malte Pferde, Schafe, Schweine und schöne Landschaften – der Dresdner Künstler Franz Gustav Hochmann, der zeitweise in Zschachwitz zu Hause war. Seine bewegte Lebensgeschichte hat der Stadtteilhistoriker Gert Scykalka in einer Monografie festgehalten.

Stadtteilladen wieder offen

23. Juni 2020 | Der Löbtop e. V. hat sein Veranstaltungsprogramm wieder aufgenommen. Im Stadtteilladen auf der Deubener Straße 24 finden wieder Veranstaltungen statt. Das Löbtauer Stadteilleben zeigt sich wieder lebendig.

Die Grabstelle der Familie Eisold. Foto: Brendler

Friedrich Wilhelm Eisold – Fabrikbesitzer in Serkowitz

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

1. Juni 2020 | Friedrich Wilhelm Eisold war Fabrikbesitzer in Serkowitz. Bekannt geworden ist er als Bauunternehmer.

Ehemaliges Büro des Leiters der Stasi-Bezirksverwaltung Dresden, Foto: tichy.photography

Gedenkstätte Bautzner Straße wieder offen

30. Mai 2020 | Die Coronapause ist vorbei! Für Familien bietet die Gedenkstätte eine Entdeckertour an, bei der Detektive den Spuren der Vergangenheit folgen.

Die »Hochmann«-Villa in Kleinzschachwitz. Foto: privat

Gert Scykalka erinnert in seinem Buch an den Kunstmaler Franz Gustav Hochmann

Neuerscheinung: »Hochmannweg«

28. Mai 2020 | Als Ortschronist beschäftigt sich Gert Scykalka mit der Geschichte und den Persönlichkeiten seines Stadtteils. Dank seiner Recherchen werden Leben und Werk des Malers Franz Gustav Hochmann vor dem Vergessen bewahrt. Jetzt hat er eine Monografie über den Künstler herausgegeben.

Nach Maria Kirch wurde auch ein Asteroid benannt. Abbildung: Archiv Brendler

Die Maria-Kirch-Straße in Trachau

Straßennamen im Dresdner Nordwesten

27. Mai 2020 | Seit 2017 trägt eine auf dem Gelände der früheren Gärtnerei Mühle angelegte Straße den Namen der Astronomin Maria Margaretha Kirch.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag