Treffpunkt Kinderbauernhaus

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. März 2020

Lange hat es gedauert, aber jetzt ist das Kinderbauernhaus in Nickern soweit saniert, dass es bald von Kindern und Jugendlichen genutzt werden kann. Im Frühsommer ist ein Tag der offenen Tür geplant.

Geschäftsführer Robert Heinrich vor dem fast fertig gestellten Kinderbauernhaus. Foto: Trache

Geschäftsführer Robert Heinrich vor dem fast fertig gestellten Kinderbauernhaus.

Foto: Foto: Trache

Einen langen Atem brauchten die Verant­wort­lichen und Mitglieder des Kinder- und Jugend­bau­ern­hofes Nickern e. V. Doch nun ist es vollbracht. Nur die offizielle Schlüs­sel­übergabe für das fertig sanierte Kinder­bau­ernhaus, die für den 27. März geplant war, muss verschoben werden. Für Frühsommer ist ein Tag der offenen Tür geplant. Seit November 2018 stand die Gesamt­fi­nan­zierung, an der sich der Freistaat Sachsen, die Landes­haupt­stadt Dresden und die Schweizer DORSOS-Stiftung betei­ligen. Dazu kommen Eigen­mittel des Vereins. Nach Vorar­beiten Ende 2018 erfolgte der Baustart zur Sanierung des Kinder­bau­ern­hauses im Februar 2019. Nun, nach rund zwölf Monaten Bauzeit, erstrahlt das Gebäude in neuem Glanz. Künftig wird das Gebäude von Kindern und Jugend­lichen für zahlreiche Projektes genutzt. Ebenso können ab April auch nicht­kom­mer­zielle Koope­ra­ti­ons­partner des Vereins wie Schulen oder Jugend­ein­rich­tungen die Räume für Projekte, Seminare, Workshops, Proben, Auffüh­rungen oder Versamm­lungen mieten. Zurzeit ist das Erdge­schoss barrie­refrei erreichbar. Konzep­tionell ist geplant, das gesamte Haus barrie­refrei zu gestalten, sobald die dafür zusätzlich beantragten Förder­mittel genehmigt sind. Im Erdge­schoss befinden sich Büroräume, Toiletten, eine Garderobe und eine geräumige Mitmach-Küche, wo die Kinder und Jugend­lichen das auf dem Bauernhof Geerntete selbst verar­beiten können, zum Beispiel zu Pesto oder Marmelade. Im ersten Oberge­schoss befinden sich drei multi­funk­tionale Gruppen­räume zwischen 20 bis 50 Quadrat­meter sowie Sanitär­räume. In einem der Räume wird eine Nähwerk­statt einge­richtet, wo auch die Webfrauen des Bauern­hofes ein neues Zuhause finden. Das Dachge­schoss bietet eine knapp 100 Quadrat­meter große multi­funk­tionale Fläche, die unter anderem für Theater- oder Zirkus­proben genutzt werden kann. Mit der Sanierung des Bauern­hauses hat der Bauernhof mehr Außen­fläche zur Verfügung. Am Haus entstand eine große Terrasse.

Seit August 2019 gibt es einen neuen Wasser­spiel­platz, der nach der Frühjahrs­wartung wieder in Betrieb genommen wird. Für 2020 ist geplant, das Hasen­gehege tier- und benut­zer­freund­licher zu gestalten. Außerdem muss die Mistplatte saniert werden. Auf dem Bauernhof leben zurzeit Schweine, Schafe, Hühner, Laufenten, Bienen und Stabheu­schrecken.

Geschäfts­führer Robert Heinrich kann sich bei allen anste­henden Aufgaben auf ein großes Team mit inzwi­schen fünf Sozial­päd­agogen, einem Landwirt und drei weiteren Mitar­beitern verlassen. Außerdem unter­stützen derzeit drei junge Menschen den Bauernhof, die ein Freiwil­liges Ökolo­gi­sches Jahr absol­vieren sowie ein Bundes­frei­wil­li­gen­dienstler. Seit 2018 erhält der Bauernhof durch sogenanntes Corporate Volun­teering, also durch soziales Engagement von Firmen, tatkräftige Unter­stützung. Auf diese Weise wurden Büroräume gestrichen, die Kräuter­spirale neuge­staltet und Feuerholz geschnitten. Inter­es­sierte Firmen, die einen Team-Tag außerhalb der Firma gestalten und sich dabei sozial engagieren möchten, können sich gern an den Kinder- und Jugend­bau­ernhof wenden.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.kjb-nickern.de

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag