Wettbewerb verlängert

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. September 2019

Der Wettbewerb um die schönste Gebäudebegrünung Dresdens wird bis Mitte Oktober verlängert. Grund ist das gestiegene Interesse der Dresdnerinnen und Dresdner.

Der Wettbewerb um die schönste Gebäu­de­be­grünung Dresdens steht unter dem Motto »Dresden baut grün« und wird nun bis zum Stichtag 13. Oktober 2019 verlängert.

Damit reagiert das Umweltamt auf das gestiegene Interesse kurz vor dem bisher gesetzten Fristende Mitte September.

»Nach den anfäng­lichen Start­schwie­rig­keiten hat sich unser Wettbewerb zur Dach- und Fassa­den­be­grünung nun unter Eigen­tümern und Planern herum­ge­sprochen. Immerhin steht den Teilneh­menden in den beiden Kategorien ein attrak­tives Preisgeld von 500 Euro in Aussicht«, sagt Umwelt­bür­ger­meis­terin Eva Jähnigen. »Damit Spätent­schlossene noch in Ruhe ihre Unter­lagen einreichen können, haben wir die Frist um einen Monat verlängert«, ergänzt die Umwelt­bür­ger­meis­terin.

Die Stadt­ver­waltung sucht Dresdens schönstes Gründach und die schönste begrünte Fassade. Der Wettbewerb startete Ende Mai. Dresd­ne­rinnen und Dresdner sind herzlich einge­laden, ihr Hausdach oder ihre Hausfassade zu präsen­tieren. Die Teilnah­me­be­din­gungen und Bewer­bungs­un­ter­lagen gibt es online unter www.dresden.de/bautgruen. Auch der Flyer mit allen Infor­ma­tionen in kompakter Form steht dort zum Download bereit.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag