14. Erich-Kästner-Museumsfestival

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. Januar 2017

Unter Regie des Literaturhauses Villa Augustin (Erich-Kästner-Museum) findet in der Zeit von 13. bis 25. Februar das 14. Erich-Kästner-Museumsfestival statt.

Anhand von O’Briens multimedialer Literatur- und Lichtskulptur »Slaughterhouse Five«, die auch Zitate Erich Kästners und Viktor Klemperers enthält, kann der Betrachter die Metamorphose der Stadt Dresden erleben. Foto: PR

Anhand von O’Briens multimedialer Literatur- und Lichtskulptur »Slaughterhouse Five«, die auch Zitate Erich Kästners und Viktor Klemperers enthält, kann der Betrachter die Metamorphose der Stadt Dresden erleben.

Foto: PR

Vom 13. bis 25. Februar 2017 findet das inzwi­schen 14. Erich-Kästner-Museums­fes­tival statt. Insgesamt sieben Veran­stal­tungen stehen auf dem Programm.

Zum Auftakt lädt Ruairí O‘Brien, Vorstand des Förder­vereins für das Erich-Kästner-Museum, am 13. Februar, 11 Uhr, zu einer Führung mit anschlie­ßendem Gespräch in Haus 1 der Messe Dresden, Messering 6, ein.

Ruairí O’Briens Gedenkwand »Slaugh­ter­house Five« markiert hier den Origi­nal­schau­platz von Kurt Vonneguts gleich­na­migen Antikriegs­roman: Im Keller­ge­schoss des damaligen Schlacht­hofes überlebte der Autor als Kriegs­ge­fan­gener den Bomben­an­griff auf Dresden.

Eine weitere Veran­staltung widmet sich am 17. Februar ab 17 Uhr in der Villa Augustin, Anton­straße 1, dem letzten Besuch Erich Kästners in Dresden. Prof. Dr. Günter Jäckel verfasste 1999 einen Artikel über die einzige Lesung, die der Künstler nach dem Krieg in seiner Heimat­stadt Dresden gab. Sie fand am 17. Februar 1967 im Gobelinsaal der Gemäl­de­ga­lerie statt. Im Rahmen des Gesprächs­abends werden anhand von Korre­spon­denzen aus dem Erich-Kästner-Archiv und Zeitzeugen-Video­auf­nahmen die Umstände der Veran­staltung beleuchtet, über die Erich Kästner schrieb, dass sie seinen Erwar­tungen ganz und gar nicht entsprochen habe. Überdies werden verschiedene Sicht­weisen auf die Kästner-Rezeption in der DDR vorge­stellt. Am 27. Februar, dem 118. Geburtstag des Literaten, steht ein Familien­parcours durch das Erich-Kästner-Viertel auf dem Programm. Start ist 11 Uhr. Ab 18 Uhr wird in der Villa Augustin eine Kabinett­aus­stellung eröffnet.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.erich-kaestner-museum.de