Villa Augustin feiert Kästner-Geburtstag mit Matinée und Abendlesung

Veröffentlicht am Dienstag, 18. Februar 2020

Am Sonntag, 23. Februar 2020, lädt das Erich Kästner Haus für Literatur am Albertplatz in Dresden im Rahmen des Geburtstages vom Schriftsteller zu zwei Lesungen ein.

Die Schriftsteller Arne Rautenberg und Felicitas Hoppe. Foto: PR

Die Schriftsteller Arne Rautenberg und Felicitas Hoppe.

Foto: PR

Auch in diesem Jahr begeht das Erich Kästner Haus für Literatur den Geburtstag seines Namens­gebers im angemes­senen Rahmen. Am Sonntag, 23. Februar 2020, finden deshalb gleich zwei Lesungen statt.

Am Vormittag liest Arne Rautenberg Lyrik für Kinder. Witzig und infor­mativ führt Rautenberg in die Welt seiner Gedichte ein. Gedichte machen Spaß, lautet die unmiss­ver­ständ­liche Botschaft! Sie können sich reimen oder auch nicht, sie können zum Lachen reizen und zum Nachdenken anregen. Zusätzlich zur Lesung erzählt Arne Rautenberg die Ent­stehungsgeschichten hinter den Gedichten und erleichtert so den poeti­schen Zugang zu dieser wunder­baren Form der Literatur Stets geht es ihm darum, über die Sprache etwas Neues zu entdecken, sich überra­schen zu lassen und ins Staunen zu geraten.

Felicitas Hoppe, Trägerin des zuletzt 2015 verge­benen Erich Kästner Preises für Literatur, lädt zur Abend­lesung ein. Hoppe ist eine Autorin, deren raffi­nierte Maske­raden und glatte Lügen so ganz nach Kästners Geschmack einem phantas­ti­schen Einfalls­reichtum entspringen. Die Lüge ist dabei immer die kleine, kecke Schwester der Imagi­nation. Ihre Frechheit wirkt so befreiend und tröstend wie die Sensa­tionen, die Hoppe in ihren phantas­ti­schen Dichtungen behauptet und spiele­risch flunkernd umsetzt.

Das Erich Kästner Haus für Literatur e,V., Villa Augustin, Anton­straße 1, 23.Februar, 11:00 Uhr und 19:00 Uhr.

 

 

PR/Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag