Bunte Häuser für den Schulgarten

Die 122. Grundschule hat einen Grund zu feiern

Veröffentlicht am Samstag, 2. Juli 2016

Gemeinsam mit Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt und Vertretern des Dresdner Wohnungsunternehmens basis|d weihten die Grundschüler der 122. Grundschule ihre neuen Schulgartenhäuer ein.

Die Mädchen und Jungen der 3. Klasse feierten gemeinsam mit Orts­amtsleiter Jörg Lämmerhirt (r.), Geschäftsführer Steffen Kretzschmar von basis|d sowie dem Schulleiter Karsten Reisinger die Fertigstellung ihrer farbenfrohen Gartenhäuschen. Foto: Trache

Die Mädchen und Jungen der 3. Klasse feierten gemeinsam mit Orts­amtsleiter Jörg Lämmerhirt (r.), Geschäftsführer Steffen Kretzschmar von basis|d sowie dem Schulleiter Karsten Reisinger die Fertigstellung ihrer farbenfrohen Gartenhäuschen.

Foto: Trache

Kurz vorm Schul­jah­resende hatten die Kinder der 122. Grund­schule einen ganz beson­deren Grund zu feiern. Gemeinsam mit Ortsamts­leiter Jörg Lämmerhirt und Vertretern des Dresdner Wohnungs­un­ter­nehmens basis|d weihten die Grund­schüler ihre neuen Schul­gar­ten­häuser ein. Entstanden sind sie während eines einjäh­rigen Projekts, das die LRS-Klasse 3/2 mit dem Archi­tekten Ulrich Herrmann von basis|d gemeinsam reali­sierte.

Das Unter­nehmen feierte im vergan­genen Jahr sein 25-jähriges Bestehen und wollte aus diesem Anlass etwas für und mit Kindern machen. So entstand die Idee, die beiden vorhan­denen Beton­würfel auf dem Gelände der 122. Grund­schule umzuge­stalten und einer neuen Nutzung zuzuführen.

Einmal im Monat traf sich Ulrich Herrmann für anderthalb Stunden mit den Dritt­klässlern, um Ideen zu erarbeiten, zu zeichnen und Modelle zu bauen. Während einer Projekt­woche im April wurden gemeinsam die Wände gestrichen, wurde Holz gesägt, gebohrt und geschraubt. »Ich war erstaunt, mit welchem Elan die Kinder bis zum Schluss dabei waren und stets der nächsten Stunde entgegen fieberten«, erzählt Ulrich Herrmann selbst ganz begeistert. Auch Hochbeete wurden bepflanzt und mit kleinen Schie­fer­tafeln beschriftet.

Für den Tag der Einweihung hatten die Kinder eine kleine Aufführung vorbe­reitet. Neben den Garten­häusern, die als Pausenraum, Rückzugsort, aber auch als »Grünes Klassen­zimmer« verwendet werden können, wurde auch eine Pumpe einge­weiht. Dafür hat sich Ulrich Herrmann kleine Wasser­spiele ausge­dacht, die die Kinder am Tag der Einweihung mit Begeis­terung nutzten. Auch Steffen Kretz­schmar, Geschäfts­führer von basis|d, lobte die Kinder für ihren Einsatz. »Für uns wart ihr richtige Projekt­partner.«

Einer von ihnen ist Julius. Er ist genauso angetan von den Schul­gar­ten­häusern wie seine Mitschüler. »Es hat Spaß gemacht, weil wir richtig mit anpacken konnten und weil wir ja auch etwas erreichen wollten.« Besonders toll fand er, dass vorher Modelle gebaut werden konnten. Ihm gefallen die vielen Pflanzen, die nun zusätzlich auf dem Schul­ge­lände wachsen. Anstrengend sei es gewesen, beim Streichen der Holzbretter durch­zu­halten.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur