GoBI im Internet

Die Gorbitzer Bürgerinitiative hat den Schwerpunkt auf Netzwerkarbeit verlagert

Veröffentlicht am Dienstag, 7. Juni 2016

Die Gorbitzer Bürgerinitiative versteht sich als freie Verbesserungs-Plattform für Gorbitz, jeder konnte seine Ideen an GoBI heran tragen, diese auf der Internetseite als Projekt veröffentlichen und damit Gleichgesinnte als Unterstützer und Mitgestalter finden. Mit Beginn des Jahres hat sich der Schwerpunkt nun auf die digitale Welt verlagert.

Gorbitz. Die Gorbitzer Bürger­initiative, kurz: GoBI, entstand in der Mitte des März 2009, um überse­henes Potential der Stadt am Hang-Gorbitz gemein­schaftlich zu Tage zu fördern. Die Initiative spross schnell zu mehreren Bürgern heran. Diese schlossen sich zusammen, ohne sich zu binden und so diesen schönen Stadtteil, dort wo Wohnungs­ge­sell­schaften oder andere Organi­sa­tionen etwas übersahen, noch attrak­tiver zumachen. Der Sprecher und koordi­nie­rende Projekt­leiter der GoBI ist der Gorbitzer und stell­ver­tre­tende SPD-Ortsbeirat Mathias Körner.

Die GoBI verstand sich als freie Verbes­se­rungs-Plattform für Gorbitz. Jeder Gorbitzer konnte seine Ideen an GoBI heran tragen, diese auf der Inter­net­seite als Projekt veröf­fent­lichen und damit Gleich­ge­sinnte als Unter­stützer und Mitge­stalter finden. In Gorbitz enstanden dadurch Kräuter­gärten. Das Gorbitzer Asyl-Netzwerk wurde initiiert. Die Restau­ration von Gorbitzer Kunst­werken konnte erreicht werden und vieles mehr.

Seit Beginn diesen Jahres hat sich der Schwer­punkt der GoBI auf Netzwerk­arbeit für Gorbitz verlagert, wobei die virtu­ellen Medien im Fokus stehen, beispiels­weise mit der offene Infoplattform »GORBITZ AKTUELL«. Hier gibt es Hinter­grund­infos zur »Großta­fel­bau­weise« der Platten­bauten und aktua­li­sierte Gorbitz-Nachrichten. So kann man u. a. auch erfahren, dass derzeit mit der Ausstellung »DENKmal GORBITZ« (www.IndustriellModerne.wg.vu), die noch bis zum 30. Juni in der Gorbitzer-Volks­hoch­schule zu sehen sein wird, für weiteren exempla­ri­schen Denkmal­schutz in Gorbitz geworben wird.

Körner/Sd/Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Zu finden ist "GORBITZ AKTUELL" unter:
www.facebook.com/groups/GorbitzAKTUELL