Geschichten und Geschichte

Löbtauer feiern geschichtsbewusst und zeigen Mitmenschlichkeit

Veröffentlicht am Donnerstag, 7. Dezember 2017

Zum Löbtauer Advent gab es traditionell eine Vielzahl von Kundenaktionen der Geschäfte. Zusätzlich wurden Wohltätigkeitsaktionen zugunsten sozial benachteiligter und krebskranker Kinder durchgeführt und auf das Löbtauer Jubiläum im nächsten Jahr aufmerksam gemacht.

Zum Löbtauer Advent konnten Besucher bei Sandra und Heike im Kelleistore Sterne von einem Weihnachtsbaum pflücken, auf denen Kinderwünsche standen. Von 25 Wünschen waren nach kurzer Zeit nur noch vier übrig. In einer Ausstellung präsentierten der Stadtteilchronist von Löbtau, Falk Fritzsche, im Bild mit Antje Pellmann, historisches Material aus Löbtau. Foto: Steffen Dietrich

Zum Löbtauer Advent konnten Besucher bei Sandra und Heike im Kelleistore Sterne von einem Weihnachtsbaum pflücken, auf denen Kinderwünsche standen. Von 25 Wünschen waren nach kurzer Zeit nur noch vier übrig. In einer Ausstellung präsentierten der Stadtteilchronist von Löbtau, Falk Fritzsche, im Bild mit Antje Pellmann, historisches Material aus Löbtau.

Foto: Steffen Dietrich

Löbtau. Der diesjährige Löbtauer Advent wurde, neben vielen tradi­tio­nellen Geschäfts­ak­tionen, auch für Wohltä­tig­keits­pro­jekte zugunsten sozial benach­teilgter sowie krebs­kranker Kinder genutzt. Mit einer dreitä­gigen Ausstellung zur Geschichte Löbtaus wurde zudem auf das 950. Jubiläum Löbtaus 2018 aufmerksam gemacht.

Für das Jubilä­umsjahr wird für eine Dauer­aus­stellung zur Geschichte Löbtaus noch ein Ort gesucht. Ein Heimat­museum wäre ein Traum, so Falk Fritzsche. Wer privates histo­ri­sches Material zu Löbtau hat, kann sich unter anderem beim Löbtop e. V. melden.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater