Neue Seniorenresidenz in Klotzsche

Veröffentlicht am Sonntag, 12. Juni 2016

Nachdem im Mai der erste Spatenstich für eine neue Seniorenresidenz am Putbuser Weg stattfand, müssen sich die Anwohner auf weiteren Baulärm in Klotzsche einstellen.

Geschäftsführer mit Team und Gästen beim symbolischen Spatenstich auf dem Baugrundstück am Putbuser Weg. Foto: Möller

Geschäftsführer mit Team und Gästen beim symbolischen Spatenstich auf dem Baugrundstück am Putbuser Weg.

Foto: Möller

In Klotzsche rollen die Bagger! Nachdem am 12. Mai 2016 offiziell der erste Spaten­stich für eine neue Senio­ren­re­sidenz am Putbuser Weg stattfand, müssen sich die Anwohner ebenso wie ihre Nachbarn im Dörnichtweg auf Baulärm einstellen. Auf dem 8.000 Quadrat­meter großen Eckgrund­stück entsteht ein vierge­schos­siger Neubau mit 128 Plätzen für pflege­be­dürftige Menschen. Dazu kommt ein weiteres Gebäude mit 51 komfor­tablen Apart­ments für das betreute Wohnen. Fünfzehn Monate Bauzeit sind geplant. Bauherr ist die Alexa-Senio­ren­dienste-Klotzsche GmbH.

Bevor der erste Spaten­stich mit Sekt und Sushi gefeiert wurde, hatte Geschäfts­führer Klaus Berger schon mal das Gespräch mit den künftigen Nachbarn gesucht und war dabei vor allem auf Akzeptanz gestoßen. Die Baustelle sei eine temporäre Einrichtung, so der Tenor. Bergers Kollege Harald Bergdorff erklärte, dass bei der Entscheidung für den Standort neben der Lage die Bevöl­ke­rungs­struktur und deren künftige Entwicklung ausschlag­gebend gewesen ist.

Mit dem neuen Haus in Klotzsche werden rund 100 zusätz­liche Arbeits­plätze geschaffen, allein 60 davon im Pflege­be­trieb.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater