Zum Thema

Cultus gGmbH

Im Beisein von Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (mitte) wurde am 29. August der Sanierungsbeginn in der Ruine der Remise gefeiert. Foto: Trache

Betreuungsangebot wird ausgebaut

Start der Sanierungsarbeiten für Werkstatt für behinderte Menschen

13. September 2018 | Eine 150 Jahre alte Remise erhält jetzt einen neuen Verwendungszweck: Das historische Gebäude wird umgebaut. Es wird künftig den neuen Förder- und Betreuungsbereich für Erwachsene mit schweren und schwersten Behinderungen aufnehmen.

Die Sanierung hat begonnen. Foto: Ziegner

Bei CULTUS wird wieder gebaut

17. Februar 2018 | Das denkmalgeschützte Gebäude Altleuben 12 wird jetzt saniert. Es soll zu einer Betreuungseinrichtung der Cultus gGmbH umgebaut werden.

Ronny, Anne, Katja und Nicole sind gern für die Gäste da. Foto: Trache

Kühler Kopf bei großem Catering

14. August 2017 | Gästeservice wird großgeschrieben beim Luby Service. Das Luby-Team gehört zur Werkstatt für behinderte Menschen der Cultus gGmbH Dresden und kümmert sich im Café Altleuben oder bei Veranstaltungen um das leibliche Wohl der Besucher.

Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt, der neue Leiter der Wohnstätte Karl Korndorf sowie Mattias Beine, Geschäftsführer der Cultus-Dresden gGmbH, (hintere Reihe, v. l.) feierten mit Bewohnern die Wiedereinweihung des neuen »alten« Brunnens. Umgeben von Sitzbänken ist hier am Standort Altleuben 10 eine stimmungsvolle Ruheoase entstanden. Foto: Trache

Historischer Brunnen sprudelt wieder

Ruheoase in Wohnstätte Altleuben 10 feierlich eingeweiht

30. Juni 2017 | In der Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung Altleuben 10 der Cultus Dresden gGmbH ist eine schöne Ruheinsel entstanden. Der historische Brunnen wurde saniert und sprudelt nun wieder, sehr zur Freude der Bewohner.

Matthias Merkel vor seinem modernen Zuhause im Neubau an der Hertzstraße. Foto: Trache

»Haus an der Hertzstraße« feierlich eingeweiht

Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung ist bezugsfertig

9. März 2017 | Nach 20 Monaten Bauzeit hat die Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung »Altleuben 10« ein neues Wohnhaus eingeweiht. 48 Menschen erhalten hier ein neues Zuhause, 33 Wohnungen sind rollstuhlgerecht eingerichtet worden.

Nach monatelangen Bauarbeiten soll nun bald Einzug gefeiert werden. Foto: Pohl

»Haus an der Hertzstraße« fast vollendet

23. September 2016 | Seit 2015 erweitert die Cultus GmbH die Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung Altleuben 10 um ein weiteres Gebäude, das »Haus an der Hertzstraße«. Die Bauarbeiten sind weit fortgeschritten. Läuft weiter alles nach Plan, kann das Haus Ende Oktober, Anfang November eröffnet werden.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag