Neuer Förder- und Betreuungsbereich

Veröffentlicht am Dienstag, 2. Juli 2019

Auf dem Gelände von Altleuben 10, einer Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung, leben derzeit 166 Bewohner. Derzeit wird eine alte Remise auf dem Gelände zu einem neuen Betreuungsbereich umgebaut.

Bald kann in der sanierten Remise Einzug gefeiert werden. Foto: Trache

Bald kann in der sanierten Remise Einzug gefeiert werden.

Foto: Trache

Mit Beginn des neuen Schul­jahres wird auf dem Gelände der Cultus gGmbH Dresden Altleuben 10 die alte Remise als neuer Förder- und Betreu­ungs­be­reich einge­weiht. Damit ist dann das unter Denkmal­schutz stehende gesamte Gebäu­de­en­semble fast vollständig saniert. An der neben der Remise befind­lichen Scheune, die als Lager genutzt wird, wurde bereits 2017 das Dach komplett erneuert und vor wenigen Tagen das große Holztor ersetzt. Die Remise, die Anfang des 19. Jahrhun­derts als Geräte- und Kutschenhaus sowie Heulager genutzt wurde, sieht von außen schon jetzt sehr schick aus. Im Frühjahr 2018 wurde das beschä­digte Gebäude entkernt und seitdem neu aufgebaut. »Der Bau geht planmäßig voran. Dabei kam uns auch der milde Winter zugute«, so Moritz Glaser, Leiter der Werkstatt für behin­derte Menschen »Luby-Service«.

Im Erdge­schoss entstehen zurzeit zwei große Gruppen­räume mit einem gemein­samen behin­der­ten­ge­rechten Sanitär­be­reich sowie mit jeweils zwei Funktions- und Thera­pie­räumen sowie einem Sport- und Bewegungsraum. Im Dachge­schoss werden Funktions- und Arbeits­räume unter­ge­bracht. Außerdem entstehen zwei kleine Wohnungen, die für betreute Wohnformen oder Trainings­wohnen genutzt werden. Im Außen­be­reich werden zwei Terrassen und Grünflächen angelegt, die nach dem Bezug gemeinsam mit den zu Betreu­enden gestaltet werden. Einige Ideen dafür wie Hochbeete oder Klein­tier­haltung gibt es bereits. Der Förder- und Betreu­ungs­be­reich bietet Platz für 15 Menschen mit Schwerst- und Mehrfach­be­hin­de­rungen im Alter von 18 bis 65 Jahren, die nicht mehr oder noch nicht am Leben in der Behin­der­ten­werk­statt teilnehmen können. Es handelt sich dabei um eine tages­struk­tu­rie­rende Maßnahme. Diese 15 Plätze sind bereits vergeben. Daher wird es im Spätsommer eine erneute Erwei­terung geben, wodurch weitere zwölf Plätze angeboten werden können. Auf dem Gelände von Altleuben 10, einer Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behin­derung, leben derzeit 166 Bewohner.

Auf dem Areal befindet sich außerdem die Behin­der­ten­werk­statt »Luby-Service«, einer Einrichtung zur Teilhabe behin­derter Menschen am Arbeits­leben mit den Bereichen Gastro­nomie-Service, Wäscherei sowie Garten- und Landschafts­be­reich. Von den insgesamt rund 170 Beschäf­tigten des »Luby-Services«, sind etwa 65 direkt auf dem Gelände Altleuben 10 tätig. Die anderen Beschäf­tigten arbeiten unter anderem in verschie­denen Kantinen im Stadt­gebiet.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_saxonia-werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag