Umzug in neuen Förderbereich abgeschlossen

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. September 2019

Die Arbeiten an der alten Remise auf dem Gelände der Cultus gGmbH Dresden Altleuben 10 neigen sich dem Ende entgegen. Mitte August konnten 15 Menschen mit Schwerst- und Mehrfach­be­hin­de­rungen im Alter von 18 bis 65 Jahren den neuen Förder- und Betreu­ungs­be­reich beziehen. ... weiterlesen

Die Arbeiten an der alten Remise auf dem Gelände der Cultus gGmbH Dresden Altleuben 10 neigen sich dem Ende entgegen. Mitte August konnten 15 Menschen mit Schwerst- und Mehrfach­be­hin­de­rungen im Alter von 18 bis 65 Jahren den neuen Förder- und Betreu­ungs­be­reich beziehen. Bisher waren sie in Ausweich­quar­tieren in Löbtau bzw. in einem anderen Haus auf dem Gelände Altleuben 10 unter­ge­bracht. Nun sind sie an einem Standort vereint und werden von Montag bis Freitag von 7 bis 15 Uhr von sechs Fachkräften, darunter Ergothe­ra­peuten, Heiler­zie­hungs­pfleger und Pflege­helfer, betreut und gefördert. Ziel ist es, sie nach Möglichkeit auf eine Tätigkeit in der Behin­der­ten­werk­statt vorzu­be­reiten.

»Alle sind begeistert von den großen hellen Räumen im histo­ri­schen Gemäuer«, so Moritz Glaser, Leiter der Werkstatt für behin­derte Menschen »Luby-Service«. Die Außen­anlage wird in den kommenden Wochen noch fertig­ge­stellt. Für die beiden Dachwoh­nungen in der alten Remise werden zurzeit geeignete Mieter mit Unter­stüt­zungs­bedarf ausge­wählt. Am 2. Oktober wird der neue Förder- und Betreu­ungs­be­reich offiziell einge­weiht.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag