Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

medlz

Foto: PR

Gorbitzer Kunst kehrt zurück

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. November 2018

Durch eine Initiative des Gorbitzers Mathias Körner finden zwei Kunstwerke zurück an ihren früheren Gorbitzer Standort. Vor über zwanzig Jahren wurden sie dort entfernt und im Lapidarium zwischengelagert.

Die im Lapidarium eingelagerten Gorbitzer Kunstwerke „Bauarbeiter“ (im Bild links) und „Das kleine Zeichen“ kehren bald an ihren Platz zurück. Fotos: Mathias Körner

Die im Lapidarium eingelagerten Gorbitzer Kunstwerke „Bauarbeiter“ (im Bild links) und „Das kleine Zeichen“ kehren bald an ihren Platz zurück.

Foto: Mathias Körner

Gorbitz. Zwei im Lapidarium der Stadt Dresden einge­la­gerte Kunst­werke aus dem Neubau­gebiet Gorbitz werden nach rund zwei Jahrzehnten an ihren ursprüng­lichen Standort zurück­kehren. Es handelt sich um die abstrakte Plastik »Das kleine Zeichen« von Charlotte Sommer-Landgraf aus dem Jahr 1988 und die Skulptur »Bauar­beiter« von Miroslav Klose aus dem Jahr 1986. Wie ­Mathias Körner mitteilt, hat der zuständige Stadt­be­zirks­beirat Anfang November dafür den Weg frei gemacht. Grundlage hierfür ist ein Stadt­rats­antrag der SPD-Stadt­rats­fraktion, den Körner initi­ierte.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag