Neumarkt wird »aufgeforstet«

Veröffentlicht am Sonntag, 14. April 2019

Die Umgebung des Lutherdenkmals bekommt vom 10. bis 12. Mai 2019 eine künstliche Bewaldung. Der Staatsbetrieb Sachsenforst lädt, anlässlich einer großen Forsttagung im Deutschen Hygiene-Museum zu einem großen Waldmarkt ein.

Fünf Akteure in typischer Tracht: Revierleiter Michael Blaß, Pilzsachverständiger Eckart Klett, Waldarbeiterin Linda Nowotny, Waldpädagogin Stefanie Blaß und Falkner Hans-Peter Schaaf (v.l.n.r.). Foto: Steffen Dietrich

Fünf Akteure in typischer Tracht: Revierleiter Michael Blaß, Pilzsachverständiger Eckart Klett, Waldarbeiterin Linda Nowotny, Waldpädagogin Stefanie Blaß und Falkner Hans-Peter Schaaf (v.l.n.r.).

Foto: Foto: Steffen Dietrich

Das histo­rische Pflaster des Neumarktes verwandelt der Sachsen­forst am 2. Maiwo­chenende in einen grünen Wald. Besucher können dann auf einem Waldmarkt inmitten von bis zu acht Meter hohen Bäumen, Holzhütten und Waldtieren verweilen. Anlass ist die zur gleichen Zeit statt­fin­dende Forst­ver­eins­tagung in Dresden, zu der über 1.000 Förster und Fachkundige aus ganz Deutschland erwarten werden. Geplant sind ein abwechs­lungs­reiches Bühnen­pro­gramm auf dem Neumarkt vom Vogel­stim­men­imi­tator über Jagdhun­de­vor­füh­rungen und Jagdhorn­bläser bis zu Themen­ge­sprächen. Für Kinder wird ein waldpäd­ago­gi­scher Erleb­nis­parcour einge­richtet. Auf dem Altmarkt wird Großtechnik zur Waldpflege präsen­tiert.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag