Oberbürgermeister Hilbert auf Besuch in Klotzsche

Veröffentlicht am Freitag, 22. Februar 2019

Oberbürgermeister Dirk Hilbert auf Tour durch den Stadtteil. Abends stellt er sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Kritik und Anregungen aus dem Auditorium.

Diese Bahnunterführung im Bereich der Langebrücker Straße soll geschlossen werden. Die Bürgerinnen und Bürger sind nicht amused. Foto: Möller

Diese Bahnunterführung im Bereich der Langebrücker Straße soll geschlossen werden. Die Bürgerinnen und Bürger sind nicht amused.

Foto: Möller

Klotzsche. Oberbür­ger­meister Dirk Hilbert auf Tour in Klotzsche: Zusammen mit Stadt­be­zirks­amts­leiter Christian Wintrich besuchte er am 4. Februar 2019 die 82. Grund­schule »Am Königswald« und die Mitglieder der Sport­ge­mein­schaft Klotzsche.

Ab 18.30 Uhr stellte sich das Dresdner Stadt­ober­haupt im Rathaus den Fragen der Bürge­rinnen und Bürger. Die zeigten sich außer­or­dentlich diskus­si­ons­freudig. Das Themen­spektrum reichte von deutlicher Kritik an der schlep­penden Beant­wortung von Bürger­an­fragen durch die Verwaltung und Kommu­ni­ka­ti­ons­pannen zwischen Stadt­be­zirks­beirat und städti­schen Gremien über die verkehrs­tech­nische Anbindung der Korolen­ko­straße bis hin zu Fragen des ÖPNV. Nicht kampflos hinnehmen wollen die Bürge­rinnen und Bürger die geplante Schließung der Bahnun­ter­führung zwischen Klotzsche und der Lange­brücker Straße durch die Deutsche Bahn. Hilbert verwies auf die Güter­ab­wägung. Den Tunnel zu erhalten würde der Stadt um die 3,5 Millionen Euro kosten. Der OB will sehen, was zu retten ist.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag