Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

Talentförderung im Eisschnelllauf

5.000 Euro Preisgeld fließen in Ausbau der Jugendarbeit

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. November 2018

In die Jugendarbeit des Eislauf-Vereins Dresden fließen dank einer Commerzbank-Aktion 5.000 Euro.

Mit bei der Auszeichnung dabei: Sportler Valentin Baum, Schatzmeisterin Linda Reif, die Sportlerinnen Ella Herberger und Antonia Oestreich sowie Gert Oestreich, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des EVD (vordere Reihe von links). Dahinter: Joachim Hecker (l.), Niederlassungsleiter Privat- und Unternehmerkunden der Commerzbank Dresden, Julien Quester, Kundenserviceberater in der Commerzbank-Filiale Dresdner Bank, und Sylvia Kegler, Filialdirektorin der Dresdner Bank. Foto: Heike Schlörb

Mit bei der Auszeichnung dabei: Sportler Valentin Baum, Schatzmeisterin Linda Reif, die Sportlerinnen Ella Herberger und Antonia Oestreich sowie Gert Oestreich, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des EVD (vordere Reihe von links). Dahinter: Joachim Hecker (l.), Niederlassungsleiter Privat- und Unternehmerkunden der Commerzbank Dresden, Julien Quester, Kundenserviceberater in der Commerzbank-Filiale Dresdner Bank, und Sylvia Kegler, Filialdirektorin der Dresdner Bank.

Foto: Heike Schlörb

Ende Oktober, im Rahmen ihres Saison­er­öff­nungs­wett­kampfes, wurden die Eisschnell­läufer vom Eislauf-Verein Dresden (EVD) mit dem »Grünen Band«, dem bedeu­tendsten Nachwuchs­leis­tungs­sport-Preis, ausge­zeichnet. Das »Grüne Band für vorbild­liche Talent­för­derung im Verein«, eine Initiative der Commerzbank AG und des Deutschen Olympi­schen Sport­bundes, fördert seit 1986 Kinder und Jugend­liche. So nahmen die Dresdner Eisschnell­läufer nicht nur einen Pokal entgegen, sondern auch einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. »Das Preisgeld wird direkt in unsere Jugend­arbeit einfließen«, so Kristin Herrmann, die jüngste der derzeit drei haupt­amt­lichen Eisschnelllauf-Trainer. »Neben laufenden Trainings­lager- und Wettkampf­kosten, die finan­ziert werden müssen, sparen wir zurzeit für einen zweiten Kleinbus, um Fahrten zu Wettkämpfen oder ins Trainings­lager abdecken zu können. Ohne die Unter­stützung der Eltern unserer Nachwuchs­ath­leten, die ihre Kinder fahren, würde vieles nicht so gut funktio­nieren.« Daher freut sich die Abteilung Eisschnelllauf auch über Sponsoren, die den Eisschnell­lauf­nach­wuchs unter­stützen möchten. Seit vielen Jahren betreibt die Abteilung Eisschnelllauf eine konti­nu­ier­liche Nachwuchs­arbeit, führt die Kinder ab sieben Jahre an ihren Sport heran.

Aktuell hat die Abteilung 191 Mitglieder, davon 151 Kinder und Jugend­liche. Drei haupt­amt­liche Trainer bringen ihnen das Eisschnelllauf-ABC bei. Einer von ihnen ist André Hoffmann, 1988 Olympia­sieger in Calgary über die 1.500 Meter. Unter­stützt werden sie von 11 ehren­amt­lichen Übungs­leitern. In der vergan­genen Saison (2017/18) konnten sie sich über zahlreiche gute und sehr gute Leistungen auf deutscher, aber auch inter­na­tio­naler Ebene freuen. So quali­fi­zierte sich Antonia Oestreich (13) durch den deutschen Meister­titel im Mehrkampf in ihrer Alters­klasse für das »Viking-Race« in Holland, die inoffi­zielle Junioren-Europa­meis­ter­schaft, wo sie Bronze erkämpfte. Ebenfalls beim »Viking Race« vom EVD am Start waren Ella Herberger (15), Tomy Nguyen (12), Tobias Schlörb (13), Hannah Winkler und Anica Gey (beide 14).

Aushän­ge­schild des EVD ist zurzeit Ole Jeske. Der 19-Jährige trainiert seit zwei Jahren in Berlin, startet aber für seinen Heimat­verein. Sein größter Erfolg in der vergan­genen Saison war Bronze beim Junio­ren­weltcup im Teamsprint.

Am 22./23. Dezember 2018 richtet der EVD den DESG-Wander­pokal für die 11- bis 14-Jährigen aus. Jeden Mittwoch finden Vereins­wett­kämpfe auf dem Dresdner Eisoval statt, um Wettkampf­erfahrungen zu sammeln und Kader­normen oder Normen für Deutsche Meister­schaften zu laufen.

Für all diese Wettkämpfe werden ehren­amt­liche Kampf­richter gesucht. Eine Einar­beitung erfolgt im Team. Inter­es­senten melden sich unter kr-evd@web.de. Aber auch weiterer Eislauf­nach­wuchs ist willkommen, vor allem Sieben- bis Zehnjährige. Diese trainieren montags und donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr. Inter­es­senten für ein Probe­training wenden sich an kontakt@kufenflitzer.de.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.kufenflitzer.de

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag