Weinexperte am Wasaplatz

Veröffentlicht am Sonntag, 28. September 2014

Die Umgestaltung des Wasaplatzes von einer Verkehrsinsel zu einem Platz für Erholung ist ein Stück vorangekommen... im anliegenden historischen Gebäude an der Kreischaer Straße 3 hat Georg-Jakob Keth, Winzer im rheinhessischen Offstein, mit Geschäftspartnern eine Vinothek neu eröffnet.

Strehlen. Die Umgestaltung des Wasaplatzes von einer Verkehrs­insel zu einem Platz für Erholung ist wieder ein Stück voran­ge­kommen. Diesmal mit Hilfe von privaten Inves­toren. Im anlie­genden histo­ri­schen Gebäude an der Kreischaer Straße 3 hat Georg-Jakob Keth, Winzer im rhein­hes­si­schen Offstein, mit Geschäfts­partnern eine Vinothek einge­richtet. Der Pacht­vertrag läuft zehn Jahre. Das Familien-Weingut Keth beliefert u.a. die Deutsche Lufthansa für den First-Class-Bereich und die Deutsche Bahn für Kunden des ICE. »Zum wieder­holten Male erhielten wir mit dem ›Großen Staats­eh­ren­preis‹ die höchste Auszeichnung des Landes, die ein Weingut erreichen kann, wenn fünf große Staats­eh­ren­preise in der Folge erreicht wurden. Darauf sind wir sehr stolz«, so Matthias Keth.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur