Mobil trotz Hochwasser

Umfrage in Laubegast startet am 19. November 2019

Veröffentlicht am Sonntag, 17. November 2019

Mit Hochwassern kennen sich die Laubegaster zu genüge aus. Jetzt sind sie aufgerufen, sich zu Forschungszwecken zum Mobilitätsverhalten in Hochwassersituationen zu äußern. Für die Fragebögen werden spezielle Boxen aufgestellt.

Für die Einwohner von Laubegast ist Hochwasser seit Jahrhun­derten ein Thema. Ereig­nisse in der jüngeren Vergan­genheit haben gezeigt, wie anfällig der Stadtteil Laubegast immer noch ist. Christina Wisotzky, wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin am Karls­ruher Institut für Techno­logie (KIT), beschäftigt sich mit Mobili­täts­ver­halten in Hochwas­ser­si­tua­tionen. Dazu führt sie im Rahmen ihrer Forschungs­tä­tigkeit eine Umfrage in Laubegast durch.

»Eine derartige Unter­su­chung für einen ausge­wählten Stadtteil wurde noch nie gemacht und wird mit Sicherheit viele aufschluss­reiche Erkennt­nisse mit sich bringen. Im Idealfall können die Einwohner direkt von den Ergeb­nissen profi­tieren – und das in einem Bereich, in dem Hochwasser eine hohe Bedeutung einnimmt«, erläutert Christina Wisotzky. Dr. Stefan Holtz­hausen, Zugführer beim Ortsverband Dresden des THW, bestätigt: »Laubegast gehört zu den Bereichen, die immer ziemlich stark betroffen sind.« »Um ein aussa­ge­kräf­tiges und umfas­sendes Bild der Laube­gaster zu erhalten, sind wir darauf angewiesen, dass möglichst alle Bewohner von Laubegast an der Befragung teilnehmen. Getreu dem Motto: Gemeinsam für Laubegast«, ergänzt Prof. Kay Mitusch, Lehrstuhl­in­haber und Projekt­leiter am KIT, der sich bereits seit Jahren mit Auswir­kungen extremer Natur­er­eig­nisse auf den Verkehr beschäftigt.

Die Laube­gaster Bürger sind dazu aufge­rufen vom 19. November bis zum 5. Dezember 2019. schriftlich oder online an der Befragung »Mobil trotz Hochwasser« teilzu­nehmen. Wer schriftlich teilnehmen möchte, kann den ausge­füllten Frage­bogen in eine der eigens für die Befragung aufge­stellten Boxen einwerfen. Die Boxen werden im Stadtteil Laubegast in den folgenden Einrich­tungen aufge­stellt: Fuchs-Apotheke, Anker-Apotheke, Fleischerei Starke, Bäckerei Siemank, Frisör Kleinert und KONSUM-Markt. Außerdem steht eine Box in der Bäckerei Dreißig in Alttol­kewitz.

Weitere Infor­ma­tionen zum Forschungs­projekt lassen sich unter netze.econ.kit.edu finden.

Ch. Wisotzky/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag