Nachts in den Technischen Sammlungen

Neue ständige Ausstellung »Welt im Kasten«

Veröffentlicht am Donnerstag, 4. Juli 2019

Zur Dresdner Museumsnacht laden die Technischen Sammlungen Dresden am Samstag, 6. Juli 2019 zu einem Highlight ein – die neue Dauerausstellung »Welt im Kasten« wird eröffnet.

BU: Wenn auch nicht auf dem, aber mit im All i waren die Kameras Hasselblad 500/ EL/70 und die Spiegelreflexkamera Pentacon Super. Foto: Pohl

BU: Wenn auch nicht auf dem, aber mit im All i waren die Kameras Hasselblad 500/ EL/70 und die Spiegelreflexkamera Pentacon Super.

Foto: Pohl

Mit einem Highlight warten die Techni­schen Sammlungen zur Dresdner Museums­nacht am Samstag, 6. Juli 2019, auf. Eröffnet wird die neue ständige Ausstellung »Welt im Kasten«.  Dabei geht es um die Fotografie und das Kino von den Anfängen bis zur Gegenwart, um Fotografen und ihre Bilder.

Die erste Mondlandung vor 50 Jahren – am 20. Juli 1969 – gibt das Thema vor, um das sich zwischen 18 und 1 Uhr alles dreht. Es geht um Weltraum­ge­schichten und Experi­mente, um Beobachtung von Mond, Venus, Jupiter und Saturn, um animierte Malerei und in einem Vortrag auch um die Frage, ob die Ameri­kaner wirklich auf dem Mond waren. Zum Open-Air-Kino wird 21.30 Uhr und 22.30 Uhr einge­laden. Als erstes wird der Sci-Fi-Film »Le voyage dans la lune« gezeigt, danach der Fritz-Lang-Stummfilm »Frau im Mond«. Zum Ausklang gibt es von 0 bis 1 Uhr Electronic Livemusik.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag