Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

medlz

Foto: PR

Die Neugierde und das Staunen der Kinder erleben

Veröffentlicht am Samstag, 8. Dezember 2018

Lesen macht Spaß – nicht nur den Zuhörern sondern auch den Lesepaten. Almut Kern engagiert sich beim Projekt »Lesestark!« und gibt die Freude an Geschichten und am Buch an Kinder weiter.

Märchen, Tiergeschichten und andere spannende Erzählungen liest Almut Kern den Mädchen und Jungen in der Bibliothek Laubegast vor. Foto: Trache

Märchen, Tiergeschichten und andere spannende Erzählungen liest Almut Kern den Mädchen und Jungen in der Bibliothek Laubegast vor.

Foto: Trache

Jeden ersten Mittwoch im Monat sitzt Almut Kern ab 17 Uhr auf ihrem Vorle­sethron in der Bibliothek Laubegast. Vor ihr warten zahlreiche neugierige Drei- bis Sieben­jährige ganz gespannt darauf, welche Geschichte die 63-Jährige diesmal aus ihrem Lesekoffer holt. Aber auch zur Geschichte passende Utensilien sind dabei. Für die »Vogel­scheu­chen­hochzeit« hatte sie zum Beispiel Federn, Ringe und Muscheln in den Koffer gepackt. »Die Kinder wollen auch etwas zum Anfassen, wollen aktiv beim Vorlesen dabei sein«, so die Erfahrung der ehema­ligen Grund­schul­leh­rerin. Seit 2013 engagiert sie sich als ehren­amt­liche Lesepatin beim Projekt »Lesestark« der Städti­schen Biblio­theken Dresden. Einmal im Monat besucht sie zwei Vorschul­gruppen des Kinder­gartens »Spiel­kiste« an der Donath­straße und liest ihnen vor. »Die Neugierde und das Staunen der Kinder ist toll. Die Arbeit mit ihnen macht mir noch immer Spaß«, erzählt sie. Durch das Projekt »Lesestark!« erhalten die Lesepaten Weiter­bil­dungen, zum Beispiel in Sprech­erziehung. Sie fahren gemeinsam zur Buchmesse und werden über neu erschienene Kinder­bücher infor­miert. Auch den Lesekoffer haben sie über das Projekt erhalten. »Zwei Sonder­ver­an­stal­tungen des Projekts am Schul­jah­resende unter­stützen wir als Lesepaten ebenfalls«, erzählt Almut Kern. So lesen oder begleiten sie bei der Zoo-Rallye »Zebra, Otter, Ochsen­frosch – Auf Lesesafari durch den Dresdner Zoo« die ersten Klassen zu je zwei der ca. 20 Stationen. Beim Projekt »Ich sehe was, was du nicht siehst: die Kunst (zu) lesen.« im Alber­tinum bringen die Lesepaten als »Museums­führer« die zweiten Klassen zu den jewei­ligen Ausstel­lungs­ob­jekten, an denen Promi­nente vorlesen. Aber auch die Weihnacht­feiern und Sommer­feste der Lesepaten gefallen Almut Kern sehr gut.

Mit der Bibliothek Laubegast besteht eine gute Zusam­men­arbeit. »Ich werde hier gut beraten. Die Mitar­bei­te­rinnen empfehlen mir immer wieder neue Kinder­bücher«, so Almut Kern. Wenn sie am ersten Mittwoch im Monat in der Bibliothek Laubegast ist, können Drei- bis Sieben­jährige kostenlos und ohne Voranmeldung den Geschichten von Almut Kern lauschen.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag