Zum Thema

Detlef Sittel

Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (m.) und Amtsleiter Andreas Rümpel (l.) sind zufrieden. Bei der Dresdner Feuerwehr läuft alles rund. Foto: Möller

Dresdner Feuerwehr mit ordentlicher Bilanz

21. März 2019 | Dresdner Feuerwehr meldet für das Jahr 2018 eine insgesamt positive Bilanz. Bombernfund im Ostragehege hielt die Einsatzkräfte in Atem. Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel bedankt sich ausdrücklich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

der Geschäftsführer des Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk (SUFW), Martin Seidel und der Erste Bürgermeister Detlef Sittel (v. l. n. r.) im Gespräch mit dem Mitarbeiter des Bürgerbüros Peter Schulze. Foto: Steffen Dietrich

Bürgerbüro für Gorbitz bleibt

Bürgerbüro für Gorbitz bleibt Beratung für Gorbitzer wieder für mehrere Jahre gesichert

19. Februar 2019 | Der Betrieb des Gorbitzer Bürgerbüros ist für weitere Jahre gesichert. Durch Fördermaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit können Lohnkostenzuschüsse für die Mitarbeiter einen wichtigen Teil der Kosten decken.

Gedenkveranstaltung

23. Januar 2019 | In der Gedenkstätte am Münchner Platz findet am Sonntag, 27. Januar 2019 die offizielle Gedenkfeier der Landeshauptstadt Dresden am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus statt.

Jeffrey Pötzsch (mitte), Bürgermeister Detlef Sittel (links) und Zoo-Direktor Karl-Heinz Ukena bei der feierlichen Eröffnung des Pinguin-Cafés. Foto: Pohl

Einkehr im neuen Pinguin Café

29. März 2018 | Das Pinguin-Café im Dresdner Zoo wurde gestern feierlich eröffnet. Der Abriss und Neubau wurde nach rekordverdächtiger Zeit realisiert.

Dresdens Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel, Stefan Nürk, ehrenamtlicher Helfer, und Lutz Meißner, Abteilungsleiter Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, mit dem sechs Jahre alten Alano-Mix »Siggi«. Foto: Steffen Dietrich

Tierheim Dresden zog am 7. März 2018 Jahresbilanz für 2017

Mehr als ein Notplatz für Haustiere

22. März 2018 | Das Dresdner Tierheim hat eine positive Jahresbilanz gezogen. Auch dank eines großen privaten Spendenanteils kann sich die Stadt Dresden beeindruckend gut um Tiere in Not kümmern.

Zum Ehrenden gedenken an die Opfer der Bombenangriffe im Februar 1945 trafen sich Vertreter aus Politik und Gesellschaft auf dem Dresdner Heidefriedhof. Foto: Möller

Gedenkfeier auf dem Heidefriedhof

19. Februar 2018 | Dresden erinnert an die Toten der Luftangriffe von 1944/45. Ordinariatsrat Daniel Frank hält bewegende Rede auf dem Dresdner Heidefriedhof.

fünf neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge konnten am 14. Dezember die Feuerwachen der Berufsfeuerwehr entgegennehmen. Sie ersetzen über 20 Jahre alte Fahrzeuge. Foto: Dietrich

Feuerwehr wird modernisiert

18. Januar 2017 | Der Erste Bürgermeister Detlef Sittel hat am 14. Dezember 2016, gemeinsam mit dem Amtsleiter der Feuerwehr Andreas Rümpel, fünf neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF10) an die Feuerwachen der Berufsfeuerwehr Dresden übergeben.

Dresdner Verwaltung ab Januar 2017 umorganisiert

27. Dezember 2016 | Mit dem kommenden Jahr 2017 ändern sich Geschäftsbereiche in der Landeshauptstadt Dresden. Die Änderungen in der Verwaltung haben wir hier im Überblick.

Hochwasserschutz

13. März 2016 | Was tun bei Hochwasser? Das ist Thema einer Informationsveranstaltung im großen Saal des Volkshauses Laubegast, Laubegaster Ufer 22. Dazu lädt der CDU Ortsverband Leuben/Laubegast am 22. März, ab 18 Uhr, ein. Als Experte berät der zuständige Erste Bürgermeister Detlef Sittel, Beigeordneter für Ordnung und Sicherheit, über die Hilfen des städtischen Katastrophenschutzes. In der Diskussion geht es darum, wie sich die Bevölkerung selbst schützen und zur Gefahrenabwehr mit anderen Bürgern vernetzen kann.

Ulrich Pankotsch, Chef der Rettungsleitstelle, und Disponentin Beate Halbich. Mehr als eine halbe Million Anrufe waren im letzten Jahr zu managen. Foto: Möller

Sittel: Das war ein guter Job

25. Februar 2016 | Zu insgesamt 154.458 Einsätzen rückten Feuer­wehren und Rettungsdienste 2015 in der Landeshauptstadt aus. Das waren knapp 6.500 mehr als im Vorjahr. Für diese Entwicklung sieht Andreas Rümpel, Leiter des Brand- und Katastrophenschutzamtes, im Wesentlichen zwei Ursachen: Dresden wächst und die Bevölkerung altert. Einen Wermutstropfen gibt es: Die Zahl der Disponenten in der Rettungsleitstelle reicht derzeit nicht weder hinten noch vorne.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag