Zum Thema

Südvorstadt

Christiane Gloger vor der Werkstatt und der neuen Servicestation. Foto: Rad i.O. Dresden e. V.

Damit Fahrradfahren attraktiver wird

Neue Fahrrad-Service-Station auf der Wundtstraße 9

12. November 2020 | In der Wundtstraße 9 hat eine neue Fahrrad-Service-Station eröffnet. Sie befindet sich direkt neben der dortigen Fahrradselbsthilfewerkstatt des gemeinnützigen Vereins Rad i.O. Dresden.

Der Fritz-Foerster-Platz ist derzeit von Straßenverkehr und Beton dominiert. Die Aufenthaltsqualität ist entsprechend gering. Die Stadt will den Platz deshalb aufwerten. Foto: Steffen Dietrich

Aufwertung des Fritz-Foerster-Platzes

Stadt beteiligt Bürger und lädt zur Ideenfindung ein

28. Juni 2020 | Der frühere Sedanplatz ist als Fritz-Foerster-Platz heute einer der am meisten befahrenen Plätze Dresdens. Um die Aufenthaltsqualität dieses historischen Platzes zu erhöhen, hat das Dresdner Stadtplanungsamt die Bürger aufgerufen, ihre Ideen einzubringen.

DER sPIELPLATZ AUF dem Münchner Platz kann sich sehen lassen. Foto: Steffen Dietrich

Die Elefantenwippe ist zurück

Neuer Spielplatz am Münchner Platz steht vor Eröffnung

27. Mai 2020 | Am Münchner Platz steht der fertig gestellte neue Spielplatz kurz vor seiner Eröffnung. Die Stadt investierte rund 100.000 Euro in die jetzt deutlich erhöhte Aufenthaltsqualität für Familien.

An der Bayreuther Straße/Ecke Münchner Straße entsteht derzeit eine neue Forschungseinrichtung. Foto: Steffen Dietrich

Beste Bedingungen für Forschung

Für 25 Millionen Euro entsteht ein Neubau für das Fraunhofer IIS/EAS

29. Februar 2020 | An der Bayreuther Straße/Ecke Münchner Straße entsteht derzeit ein neues Fraunhofer-Institutsgebäude. 25 Millionen Euro werden dabei investiert.

Derzeit ist der Spielplatz am Münchner Platz eine Baustelle. Foto: Steffen Dietrich

Mehr Platz zum Spielen für Kinder

Am Münchner Platz wird der Spielplatz für rund 100.000 Euro ausgebaut

26. Februar 2020 | Der Spielplatz am Münchner Platz wird bis Ende Mai diesen Jahres ausgebaut. Dafür stehen rund 100.000 Euro bereit. Es entsteht unter anderem eine Kletterlandschaft.

Christin Müller, Sebastian Hering und André Dittrich (v. l.) vor dem Jugendtreff Bernhardstraße 12. Andrea Meyer war leider zum Interview­termin erkrankt. Foto: Claudia Trache

Freizeitangebote für Jugendliche

Jugendtreff Südvorstadt im Stadtteil etabliert

7. Dezember 2019 | Der Jugendtreff in der Südvorstadt hat sich hervorragend im Stadtteil etabliert. Hier finden Jugendliche Freizeitangebote und kompetente erste Ansprechpartner für jugendtypische Problemlagen.

Blick von der Abzweigung Hahnebergstraße in die Zwickauer Straße in Richtung Nossener Brücke. Die Stadt plant einen Ausbau des Straßenabschnittes bis zur Würzburger Straße. Foto: Steffen Dietrich

Mehr Platz für Autos?

Pläne für den Ausbau der Zwickauer Straße als Umgehungsstraße

18. Oktober 2019 | Die Zwickauer Straße soll in den nächsten Jahren auf einem ein Kilometer langen Abschnitt ausgebaut werden. Die damit verbundene Zunahme des Verkehrs entlastet die Chemnitzer und Budapester Straße.

Auf dem früheren Parkplatzgelände hinter der HTW Dresden haben die Bauarbeiten zur Errichtung eines neuen Lehr- und Laborgebäudes begonnen. Foto: Steffen Dietrich

Erweiterung der HTW Dresden

63 Millionen Euro für neues Lehr- und Laborgebäude

21. Juni 2019 | Die Hochschule für Technik und Wissenschaft erhält ein neues Lehr- und Forschungsgebäude. Kürzlich starteten dafür die Bauarbeiten. Der Freistaat investiert 63 Millionen Euro. Davon kommen 21 Millionen aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung.

Beliebt und geschätzt bis jetzt am Nürnberger Ei. Die Skulptur das »Lesende Mädchen« wurde modelliert nach der ältesten Tochter des Bildenden Künstlers Heinz Mamat, die eine leidenschaftliche junge Leserin war. Foto: R. Richter

Beliebte Skulptur »Lesendes Mädchen« wird 61

Geschichte eines Wahrzeichens

17. Juni 2019 | Das »Lesende Mädchen« ist ein markantes Kunstwerk in der Südvorstadt. Es hat eine bewegte Geschichte. Zweimal wurde es bereits zerstört und wieder repariert aufgestellt.

Die neuen Streetworker vom Team »Safe DD« mit ihrem Geschäftsführer der Suchtzentrum Leipzig gGmbH Holger Herzog (2. v. l.). Foto: Steffen Dietrich

Wissen, wo man hin kann

Stadt und Land setzen mit Streetworkern auf nachhaltige Prävention

11. Juni 2019 | Auf der St. Petersburger Straße 14 ist eine neue Koordinierungsstelle zur Suchtprävention eröffnet worden. Das Konzept sieht vor, dass die dortigen Streetworker in der Altstadt, Neustadt, in Gorbitz und Prohlis sich den Treffpunkten der Szene widmet und Beratungsangebote macht, um einen Weg aus Sucht und Obdachlosigkeit zu bieten.

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag