Erweiterung der HTW Dresden

63 Millionen Euro für neues Lehr- und Laborgebäude

Veröffentlicht am Freitag, 21. Juni 2019

Die Hochschule für Technik und Wissenschaft erhält ein neues Lehr- und Forschungsgebäude. Kürzlich starteten dafür die Bauarbeiten. Der Freistaat investiert 63 Millionen Euro. Davon kommen 21 Millionen aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung.

Auf dem früheren Parkplatzgelände hinter der HTW Dresden haben die Bauarbeiten zur Errichtung eines neuen Lehr- und Laborgebäudes begonnen. Foto: Steffen Dietrich

Auf dem früheren Parkplatzgelände hinter der HTW Dresden haben die Bauarbeiten zur Errichtung eines neuen Lehr- und Laborgebäudes begonnen.

Foto: Steffen Dietrich

Südvor­stadt. Der Campus der Hochschule für Technik und Wissen­schaft Dresden (HTW Dresden) erhält, zwischen dem Zentral­ge­bäude und der Bibliothek mit einem mehrge­schos­sigen Neubau eines Lehr- und Labor­ge­bäudes, eine markante Erwei­terung. Die Bauar­beiten auf dem früheren Parkplatz hinter dem Zentral­ge­bäude an der Streh­lener Straße haben Ende Mai begonnen.

Das Inves­ti­ti­ons­vo­lumen liegt bei 63 Millionen Euro. Davon kommen 21 Millionen Euro aus dem Europäi­schen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und 42 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen. Die Fertig­stellung ist für 2023 geplant. Ab dem Winter­se­mester 2023/24 soll das Gebäude dem Lehrbe­trieb zur Verfügung stehen.

Auf einer Fläche von 8.220 Quadrat­metern entstehen für die Studie­renden ein Baustoff­tech­nikum mit Laboren für Beton­tech­no­logie, Geotechnik, Verkehrs- und Wasserbau sowie Lehrka­bi­nette und PC-Pools für die Informatik/Mathematik, infor­mierte Constanze Elgleb von der Presse­stelle der HTW Dresden. Darüber hinaus werden der Lehr- und Werkstatt­be­reich der Fakultät Design sowie ein Kreativ­zentrum in den Neubau einziehen. Zum Spaten­stich Ende Mai konnte der Rektor der HTW Dresden, Prof. Roland Stenzel, zahlreiche Spitzen­ver­treter der sächsi­schen Politik begrüßen, darunter den sächsi­schen Minis­ter­prä­si­denten Michael Kretschmer, Sachsens Finanz­mi­nister Dr. Matthias Haß und Wissen­schafts­mi­nis­terin Dr. Eva-Maria Stange.

Das Bauvor­haben ist ein Pilot­projekt für die Anwendung von Kriterien des nachhal­tigen Bauens im Hochschulbau in Sachsen.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag