Pinguindrama mit Todesfolge

Veröffentlicht am Dienstag, 11. Juni 2019

Man sieht es den Humboldtpinguinen im Dresdner Zoo nicht an. Aber dramatische Ereignisse gehören zu ihrem Leben. Im Dresdner Zoo gab es kürzlich eine besondere, traurige Geschichte. Alles begann mit einem faulen Ei...

Junge Humboldtpinguine. Foto: Zoo Dresden

Junge Humboldtpinguine.

Foto: Zoo Dresden

Seevor­stadt-Ost. Vier Humboldtpin­guine sind nach stärkeren Ausein­an­der­set­zungen zwischen verschie­denen Pinguin­paaren im Zoo Dresden verstorben. Die Presse­stelle schildert die Vorfälle: Im Zoo Dresden gab es in diesem Jahr drei brütende Pinguin­paare. Zwei Paare haben ihre Eier erfolg­reich ausge­brütet, sodass sich der Zoo über vier Jungtiere freuen konnte. Bei dem dritten Paar hatte die Befruchtung des Eies nicht geklappt. Nachdem mit dem Schlupf eines Kükens schon länger nicht mehr zu rechnen war, wurde das Ei aus dem Nest entfernt, da es mit der Zeit faulig und somit auch zu einem gesund­heit­lichen Risiko für die Pinguine werden konnte. Offenbar hierdurch ausgelöst entschied sich dieses Pinguinpaar am 21. Mai 2019, die Bruthöhle eines der anderen beiden Paare mit zwei ca. zehn Tage alten Küken aufzu­suchen und diese Höhle zu übernehmen. Dabei wurden beide Küken (ca. 300 und 500 Gramm Körper­ge­wicht) von dem fremden Paar getötet. Obwohl sich das Pinguin-Pärchen zunächst in der übernom­menen Höhle nieder­zu­lassen schien, kam es am 25. und 26. Mai 2019 erneut zu heftigen Attacken, die dieses Mal jedoch gegen die Eltern­tiere der noch verblie­benen weiteren zwei Jungvögel gerichtet waren. Die angegrif­fenen Altvögel verstarben kurz nach den Angriffen vermutlich an einem stress­be­dingten Herzkreis­lauf­ver­sagen. Die beiden bereits rund 1,5 Kilogramm schweren Jungvögel, die sich bis dahin sehr gut entwi­ckelt hatten, blieben unver­letzt und werden nun von den Tierpflegern mit der Hand aufge­zogen. Aufgrund ihrer Größe können sie bereits mit kleinen Fischen gefüttert werden. Diese Jungtiere sind stabil und entwi­ckeln sich gut.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag