Tag der Bibliotheken

Joachim Król, Lucas Vogelsang: Deutsche Grenzerfahrungen

Veröffentlicht am Montag, 19. Oktober 2020

Schauspieler Joachim Król und Journalist Lucas Vogelsang gastieren im Rahmen des Tages der Bibliotheken in Dresden. Die Veranstaltung findet am Samstag, 24. Oktober 2020, im Konzertsaal der Dresdner Philharmonie statt.

Joachim Król und Lucas Vogelsang. Foto: Philipp Wente

Joachim Król und Lucas Vogelsang.

Foto: Philipp Wente

Die Städti­schen Biblio­theken Dresden laden anlässlich des Bundes­weiten Tages der Biblio­theken zu einer Veran­staltung mit dem Schau­spieler Joachim Król und dem Journa­listen Lucas Vogelsang in den Konzertsaal der Philhar­monie im Kultur­palast, Schloß­straße 2, ein. Dreißig Jahre nach Mauerfall und Wieder­ver­ei­nigung unter­nehmen sie eine Deutsch­land­reise und sammeln Geschichten von Menschen, deren Leben 1989 noch einmal neu begannen.

Sie lernen Menschen mit beein­dru­ckenden Biogra­phien kennen. Ihre Geschichten erzählen von Neuan­fängen, Brüchen,  von Wende und deutscher Gegenwart. Die litera­rische Reise­re­portage beginnt im Ruhrgebiet und endet an der Ostsee. Im Gepäck die Fragen: Wo hat die Mauer überdauert, wo wurden Grenzen verwischt? Wie viel Osten und Westen gibt es noch in den Köpfen?

Tickets online oder am Ticket­schalter der Philhar­monie im Erdge­schoss.

Durch die coronabe­dingten Auflagen ist die Platz­anzahl reduziert.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag