• Anzeige

10. Westhangfest am 11./12. Juni 2016

Die Jubiläumsausgabe des Stadtteilfestes in Gorbitz

Veröffentlicht am Dienstag, 7. Juni 2016

In diesem Jahr stehen für Dresden-Gorbitz viele Jubiläen an, die im Rahmen des 10. Westhangfestes (mit)gefeiert werden. Zwischen Amalie-Dietrich-Platz und Merianplatz gibt es viel zu Entdecken. Auch die Club PASSAGE (30 Jahre) feiert genau so wie die Bibliothek Gorbitz (ebenfalls 30 Jahre), die Volkshochschule (20 Jahre) und das SachsenForum (20 Jahre).

Die Familienmeile findet in diesem Jahr am 12. Juni statt. Foto: Archiv/Sd

Die Familienmeile findet in diesem Jahr am 12. Juni statt.

Foto: Archiv/Sd

Gorbitz. Seit zehn Jahren feiern die Gorbitzer nun schon ihr Westhangfest entlang der Höhen­pro­menade. In diesem Jahr stehen dabei vielfältige Jubiläen an: 30 Jahre Club PASSAGE, 30 Jahre Bibliothek Gorbitz, 20 Jahre Volks­hoch­schule und 20 Jahre Sachsen­forum. Da wagen die Organi­sa­toren um Jürgen Czytrich einen kleinen Rückblick. So wird in den Laden­räumen am Leute­witzer Ring 35 noch bis Ende Juni die Ausstellung »Schöne Wander­ziele rund um Gorbitz« zu sehen sein (jeweils dienstags und donnerstags 16–19 Uhr).

Am 11. Juni geht es 11 Uhr los mit dem Kinderfest der Wohnungs­ge­nos­sen­schaft Vonovia am Sachsen­forum. Von 12–22 Uhr ist »am blauen Schiff« neben dem Sachsen­forum der Westhang-Rap unter dem Motto »Back to the roots« zu erleben. Im Rahmen der Famili­en­meile am 12. Juni wird in den Räumen Leutwitzer Ring 35 der Film »Dresden-Gorbitz. Leben in der Landschaft« gezeigt.

Entstanden ist der Amateur-Film durch Eigen­in­itiative von Bernd Kühnel und Jürgen Czytrich. »Wir haben ihn bereits zweimal im Club PASSAGE gezeigt. Bei jeder Vorstellung kamen rund 100 Gäste. Am Ende des Filmes gab es viel Applaus, die meist älteren Besucher wollten gar nicht mehr gehen und begannen, eigene Erinne­rungen an Gorbitz hervor­zu­kramen«, erzählt Jürgen Czytrich. Der Club PASSAGE zeigt am gleichen Tag von 11.30 bis 14 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr den Dokumen­tarfilm »Platte mit Aussicht – Über das Neubau­gebiet Dresden-Gorbitz«. Auch dieser Film feiert ein kleines Jubiläum, hatte er doch im März 2006 in der Schauburg Premiere. Von 11 bis 18 Uhr wird an vier Stand­orten entlang der Höhen­pro­menade ein vielsei­tiges musika­li­sches Programm mit Evergreens, Ostrock und vielem mehr geboten. Auf der Bürger­bühne am Leute­witzer Ring 35 werden Gorbitzer singen, tanzen und musizieren. So wird neben der Labor­schul-Band »Zone 5« auch der Bergstei­gerchor »Kurt Schlosser« auftreten. Im Lesegarten hinter dem Club PASSAGE werden alte Hits und alte Geschichten zu erleben sein, so auch Pantomime Rainer König. »Ziehsack & Streichholz« geben unter anderem Volks- und Scherz­lieder aus verschie­densten Zeiten der Gorbitzer zum Besten. Für die Aktivi­täten im Lesegarten zeichnet die Eisen­bah­ner­woh­nungs­ge­nos­sen­schaft Dresden e.G. verant­wortlich, der wichtigste Förderer des gesamten Westhang­festes. Auch der musika­lische Flohmarkt darf beim Westhangfest nicht fehlen.

Zwischen Amalie-Dietrich-Platz und Merian­platz können die Festbe­sucher verschiedene histo­rische Spiele auspro­bieren wie Eierlaufen, Sackhüpfen, Postkar­ten­durch­steigen. Am Amalie-Dietrich-Platz ist zudem Technik von gestern und heute zu bestaunen. So steht eine histo­rische W50 – Feuerwehr zum Anfassen und Mitfahren zur Verfügung, ebenso wie ein histo­ri­sches handbe­trie­benes Ketten­ka­russell. Zu einem richtigen Fest gehören aber auch Zucker­watte, rote Fassbrause und Hefeklöße.

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur