»academica excellentia« – Studenten-Achter soll sportliche Erfolge einfahren

Ex-Weltmeister Jan Pötschke trainiert Besatzung für die zweite Bundesliga

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. April 2012

Auf den Namen »academica excellentia« taufte TU-Dresden-Kanzler Wolf-Eckhard Wormser den neuen Studenten-Achter, der nicht nur sportliche Erfolge in der zweiten Bundesliga einfahren sondern auch auf die Exzellenz-Initiative der Technischen Universität Dresden aufmerksam machen soll.

Kanzler Wolf-Eckhard Wormser bei der Taufe des Bootes. Erstmals schickt die TU einen reinen Studenten-Achter in die Ruderbundesliga. Foto: Archiv

Kanzler Wolf-Eckhard Wormser bei der Taufe des Bootes. Erstmals schickt die TU einen reinen Studenten-Achter in die Ruderbundesliga.

Foto: Archiv

Blasewitz/Räcknitz. „Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“ wünschte Wolf-Eckhard Wormser, Kanzler der TU Dresden, dem nagelneuen Studenten-Achter, den er am 31. März 2017 am Bootshaus in der Heinrich-Schütz-Straße taufte. Unter dem Namen „academica excellentia“ soll er nicht nur sportliche Erfolge in der zweiten Bundesliga einfahren sondern auch auf die Exzellenz-Initiative der Universität aufmerksam machen.

Die 18-köpfige Achter-Besatzung wird von Ex-Weltmeister Jan Pötschke, Mitarbeiter im Universitätssportzentrum, trainiert. Bei nasskaltem Wetter weihten die Sportler des USV weitere Boote, einen Vierer ohne und drei Einer. Ein weiteres Boot wird Anfang April den „Fuhrpark“ erweitern. Der Vierer erhielt den Namen London 2012. In England findet in diesem Jahr die Olympiade statt, gehofft wird darauf, dass Karl Schulze vom USV dort mit am Start ist.

Rund 60.000 Euro investierte der Sportverein dank tatkräftiger Unterstützung in die neuen Boote. Und auch der 30 Jahre alte Bootssteg soll jetzt erneuert werden, die Fördermittelzusage kam am 31. März 2012.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.usvrudern.de