Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

Bücherschatz und Leselotsen

Weitere Grundschulbibliothek eingeweiht

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. November 2018

Die Landeshauptstadt Dresden hat mit Unterstützung der Städtischen Bibliotheken eine weitere Grundschule mit einer Schulbibliothek ausgestattet. Ende Oktober wurde die Bibliothek der Grundschule Naußlitz eingeweiht.

Mike und Abby aus der Klasse 4a. Beide lesen gern und freuen sich über die neue Schulbibliothek. Foto: Claudia Trache

Mike und Abby aus der Klasse 4a. Beide lesen gern und freuen sich über die neue Schulbibliothek.

Foto: Claudia Trache

Naußlitz. Ende Oktober weihte Prof. Dr. Arend Flemming, Direktor der Städti­schen Biblio­theken Dresden, gemeinsam mit Schülern der Grund­schule Naußlitz ihre Schul­bi­bliothek ein. Im Rahmen des Projekts »Grund­schul­bi­blio­theken« erhielten sie 400 Medien als Dauer­leihgabe. Jedes Jahr wird der Bestand um 100 neue Medien erweitert. Die vierten Klassen umrahmten die Einweihung musika­lisch mit passenden Liedern über den Spaß am Lesen. Schul­lei­terin Anke Bechstädt brachte in ihrer Rede die Freude über den neuen Bücher­be­stand zum Ausdruck und umriss, wie sich die Situation der Schul­bi­bliothek seit der Schul­eröffnung 2013 entwi­ckelte: von einer mobilen Schul­bi­bliothek, über eine erste kleine Leseecke im Werkraum und die einge­schränkten Möglich­keiten in der Ausla­ge­rungs­schule am Terras­senufer bis hin zu dem nun großen hellen Raum der Mediathek mit viel Platz zum Lesen in der sanierten Schule. Mike und Abby aus der Klasse 4a haben diese Entwicklung miterlebt und freuen sich sehr über die Bibliothek. Beide lesen gern. »Die neue Bibliothek mit den vielen Büchern ist toll«, sagen sie. »Es ist jetzt viel besser als in der Ausla­ge­rungs­schule. Hier haben wir schöne Sitzge­le­gen­heiten zum Lesen.« Mike gefallen auch die durch­sich­tigen Türen, die viel Licht in den Raum herein­lassen. Auch von der großen Auswahl der Bücher sind sie begeistert.

Ehren­amtlich unter­stützt wird die Schul­bi­bliothek in Naußlitz von den Leselotsen Christine Petzke und Dörte Thiele. Sie betreuen die Bibliothek dienstags und donnerstags und helfen den Kindern, die richtigen Bücher zu finden. Beide Lotsinnen lesen selbst gerne. Es ist ihnen wichtig, die Kinder an Bücher und das Lesen heran­zu­führen. Außerdem sind an der Grund­schule Naußlitz seit diesem Schuljahr zwei Lesepa­tinnen ehren­amtlich tätig. Margot Ernst ist bereits seit sieben Jahren bei dem Projekt der Städti­schen Biblio­theken Dresden dabei. Die 70-Jährige liest an zwei Grund­schulen. An der Grund­schule Naußlitz ist sie schon das fünfte Jahr. Einmal im Monat kommt sie in die Schule und liest in zwei ersten Klassen oder sie geht gemeinsam mit den Schülern in die Stadt­teil­bi­bliothek. Seit diesem Jahr als Lesepatin dabei ist Esther van Doorn. Die 47-Jährige liest in einer ersten Klasse. »Ich habe selbst einen Sohn in der 2. Klasse. Daher weiß ich, wie wichtig es auch für den Wortschatz der Kinder ist, zu lesen und die Bibliothek kennen­zu­lernen.«

2017 und 2018 haben die Städti­schen Biblio­theken Dresden insgesamt 20 Grund­schulen dabei unter­stützt, eine eigene Schul­bi­bliothek aufzu­bauen. »Bis 2025 wollen wir alle Grund­schulen mit einer Schul­bi­bliothek ausstatten, nach und nach ebenso Gymnasien und Oberschulen«, so Dr. Arend Flemming. Er bedankt sich in diesem Zusam­menhang auch für die Arbeit der ehren­amt­lichen Helfer, ohne die die Schul­bi­blio­theken nicht in dieser Form funktio­nieren könnten.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag