Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

Kein Weihnachtskonzert vom Verein Musaik

Veröffentlicht am Freitag, 7. Dezember 2018

Kein Weihnachtskonzert von »Musaik – grenzenlos musizieren«. Aufgrund fehlender Räume kann das Kinderorchester, dass aus einheimischen und geflüchteten Kindern besteht, keine Vorweihnachtskonzerte anbieten.

Prohlis. Aufgrund fehlender Räume kann das Kinder­or­chester »Musaik – grenzenlos musizieren« kein Weihnachts­konzert geben.

Das Orchester besteht inzwi­schen aus rund 60 jungen Musike­rinnen und Musikern. In dem Projekt »Musaik« erlernen einhei­mische und geflüchtete Kinder kostenlos das Spielen von einem Instrument. Mit einem offenen Brief an den Oberbür­ger­meister hatten Netzwerk­ak­teure auf Probleme bei Proben­räumen hinge­wiesen.

»Wenn ein Vorzei­ge­projekt wie ›Musaik‹ wegen fehlender Auffüh­rungs­räume ein Weihnachts­konzert absagen muss, dann ist das eine Bankrott­er­klärung der Stadt Dresden, die der Oberbür­ger­meister zur Integra­ti­ons­haupt­stadt machen wollte. Dem Raummangel für sozio­kul­tu­relle Zwecke muss abgeholfen werden und zwar jetzt«, sagt GRÜNEN-Stadt­be­zirks­bei­rätin Julia Günther. Sie erwartet von der Stadt­ver­waltung mehr Unter­stützung.

»Ich freue mich, dass in Prohlis das Projekt ›Musaik‹ entstanden und gewachsen ist. Nun müssen zügig die entspre­chenden Rahmen­be­din­gungen geschaffen werden. Interims­an­gebote in Schulen tragen auf Dauer nicht. Hier ist der Oberbür­ger­meister ausdrücklich gefragt«, ergänzt die grüne Stadt­rätin Ulrike Hinz.

 

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag