Hausmusik im Stadtteil

Dresden auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025

Veröffentlicht am Montag, 19. März 2018

Die Freude an der Musik soll geweckt und befördert werden. Das ist das Anliegen von Klavierlehrerin Kerstin Neuwirth-Equit. Sie lädt Kinder und Erwachsene ein, gemeinsam mit ihr zu musizieren.

Kerstin Neuwirth-Equit lädt zum Musizieren ein. Foto: privat

Kerstin Neuwirth-Equit lädt zum Musizieren ein.

Foto: privat

Dresden bewirbt sich um den Titel »Kultur­haupt­stadt Europas 2025«. In diesem Rahmen fördert das Kultur­haupt­stadtbüro Dresden zehn kultu­relle Mikro­pro­jekte unter dem Motto »10 x 2025 für 2025«. Ziel ist, Ideen auszu­pro­bieren und im Hinblick auf 2025 zu einem größeren Vorhaben weiter­zu­ent­wi­ckeln.

Im Rahmen des Kunst- und Kultur­pro­jekts »ZU HAUSE in Prohlis« startete bereits im Herbst vergan­genen Jahres freitag­nach­mittags das Projekt »Hausmusik« unter der Leitung der Musikerin Kerstin Neuwirth-Equit. »Anfangs waren meist Kinder dabei, mit denen ich nicht nur gesungen, sondern auch kleine Musik­in­stru­mente gebastelt habe«, erzählt sie. Doch die »Hausmusik« soll vor allem Erwachsene ansprechen.

Ab März lädt Kerstin Neuwirth-Equit nun immer freitags von 10 bis ca. 13 Uhr alle Inter­es­sierten ein, im »KIEZ« im Prohlis­zentrum vorbei­zu­kommen. »Ich singe mit den Teilnehmern Volks­lieder, spiele ihnen auf dem E-Piano Musik­stücke vor. Mit kleinen Klang­in­stru­menten können sie sich aktiv am Musizieren betei­ligen«, so die ausge­bildete Klavier­leh­rerin. 20 Jahre lang wirkte sie im Dresdner Socie­ta­ets­theaters beim Projekt »Schat­ten­theater für Kinder« mit und schrieb die Musik dafür. Heute unter­richtet sie nicht nur Klavier, sondern ist mit ihrer eigenen Musik zum Beispiel bei Ausstel­lungs­er­öff­nungen zu erleben. In Prohlis möchte sie den Erwach­senen Freude an der Musik vermitteln. Eigene Instru­mente können gern mitge­bracht werden. Auch Ideen und Wünsche der Musik­freunde greift Kerstin Neuwirth-Equit gern auf. Wenn sich über die kommenden Monate eine feste Gruppe entwi­ckelt, ist es nicht ausge­schlossen, dass das gemeinsame Musizieren auch in kleinen Konzerten münden kann, so die Idee der engagierten Musikerin. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Telefon: 0351 2727216
0351 8119035
prohlis@societaetstheater.de

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag